Senioren-Wohngemeinschaft am Bären: Neuer „Ambulanter Pflegedienst am Bären“ übernimmt Versorgung

Nach einjähriger Versorgung durch den ambulanten Pflegedienst „Kiwi“ hat der neu gegründete “Ambulante Pflegedienst am Bären“ am 1. August die Versorgung der im Mai 2017 eröffneten Wohngemeinschaft übernommen.

Ab sofort bietet der „Ambulante Pflegedienst am Bären“ eine 24-stündige Rund-um-Betreuung, so dass jetzt auch nachts eine Pflegekraft in der Wohngemeinschaft vor Ort ist. Diese Neuerung haben sich die Mieter in einer Mieterversammlung selbst gewünscht. Die Wohngemeinschaft ist eine selbstbestimmte WG, die auf dem Prinzip der Solidargemeinschaft basiert. Regelmäßig werden Mieterversammlungen einberufen, bei denen die Mieter, ihre Angehörigen und oder gesetzlich bestellte Betreuer Wünsche, Anregungen und Verbesserungen mit einbringen und die Regeln des Zusammenlebens selber festlegen.

Die 24-stündige Anwesenheit in der WG bietet den Mietern mehr Sicherheit, da sie bei Bedarf einen Ansprechpartner direkt vor Ort haben. 70% der Mitarbeiter des ambulanten Dienstes am Bären sind Pflegefachkräfte oder Krankenschwestern, sodass eine pflegefachliche Versorgung der Mieter auch in höheren Pflegegraden möglich ist. „In der Wohngemeinschaft soll man bis zu seinem Lebensende bleiben können, auch dann, wenn die Pflegebedürftigkeit zunimmt“, so Geschäftsführerin Alexandra Würfel.

Die Wohngemeinschaft am Bären erstreckt sich über das erste und zweite Obergeschoss der alten Jugendherberge, ist im Grünen gelegen und nur ca. 5 Minuten von der Altstadt Rintelns entfernt.

Im Erdgeschoss befindet sich eine Senioren-Tagespflege, welche die Mieter der Wohngemeinschaft nach Genehmigung der Pflegekassen ebenfalls nutzen können. Hier treffen sie frühere Bekannte aus Rinteln und der Umgebung, oder lernen einfach neue Menschen kennen. In der Wohngemeinschaft am Bären bewohnt man ein eigenes Zimmer mit eigenem Bad und teilt sich mit den Mitbewohnern Gemeinschaftsräume, wie eine geräumige Wohnküche, einen Leseraum, Hauswirtschaftsraum, Gemeinschaftsbad mit Badewanne, einen Balkon, Abstellflächen und einen Garten mit Blick auf Weser und Exter.

Aktuell ist nur noch ein Zimmer in der Wohngemeinschaft frei. Ein Probewohnen ist möglich, um zu erleben, wie es sich in einer Wohngemeinschaft mit Mitbewohnern lebt und soll bei der Entscheidung helfen, ob diese neue Wohnform in Frage kommt.

Die Mieter der Wohngemeinschaft können neben pflegerischen Leistungen auch Unterstützung bei der Alltagsbewältigung erhalten, bei Einkäufen und der Mahlzeitenzubereitung sowie der Raum- und Wäschepflege. Des Weiteren werden Ausflüge, Unternehmungen und Beschäftigungen angeboten. Außerdem wird die Einbindung in Alltagsaufgaben von den Präsenzkräften unterstützt, um vorhandene Fähigkeiten zu fördern und somit zu erhalten.

Weitere Infos erhalten Sie unter Tel. (05751) 7052303 und unter http://www.rinteln-pflegedienst.de/.

Über den Autor