Pferde in Psychotherapie & Coaching: Therapiehof Hohenrode eröffnet

„Pferde können als Therapiebegleittiere bei einer Vielzahl psychischer Probleme eingesetzt werden“, so der Diplom-Psychologe und Neu-Rintelner Berthold Schaaf anlässlich der Eröffnung des Therapiehof Hohenrode. „Auch im Coaching und der Betreuung von Unternehmen in den Bereichen ‚Team‘, ‚Führung‘ und ‚Konflikte‘ leisten die Pferde hervorragende Arbeit“.

GW_Therapiehof Hohenrode_KAuf dem neu eröffneten Therapiehof im Dobbelsteiner Weg 2 am Ortsausgang von Hohenrode bietet der Diplom-Psychologe Berthold Schaaf neben klassischer Psychotherapie auch pferdeunterstützte Psychotherapie an. Dort werden Pferde bei einer Vielzahl von psychischen Problemen, zum Beispiel bei Depressionen, Angststörungen, Traumafolgestörungen oder Essstörungen eingesetzt.

Wie das funktioniert? „Mein grundsätzlicher therapeutischer Ansatz ist lösungsorientiert, ich möchte meinen Patienten und Klienten dabei helfen, wieder Zugang zu ihren Stärken zu finden. Dabei können Pferde hervorragend unterstützend wirken, weil sie jeden Fortschritt der Klienten widerspiegeln und ihnen spürbar Erfolgserlebnisse vermitteln. Auch für Menschen, die sich zum Beispiel in Folge eines Traumas zurückgezogen haben, ist es oft leichter, den Kontakt zu Tieren aufzubauen als zu Menschen und so werden durch die Pferde erst Bindungserfahrungen wieder möglich“, so der erfahrene Psychologe und Heilpraktiker für Psychotherapie. Übrigens: die Arbeit mit den Pferden findet vom Boden aus statt, es geht also nicht um Reiten lernen. Pferdeerfahrung ist nicht notwendig.

„Neben der klassischen Psychotherapie und der pferdeunterstützten Psychotherapie finden auf dem Hof auch regelmäßig Workshops mit Pferden statt. Hier geht es um die persönliche Weiterentwicklung der Teilnehmer. Einzel-Coachings verfolgen das gleiche Ziel. Hier werden in Einzelarbeit gezielt Lösungen für die Anliegen der Klienten gefunden. Auch Paare kommen zu mir zu Beratung und Therapie. Darüber hinaus betreue ich auch Unternehmen. Hier geht es vor allem um die Themen Team, Führung und Konflikte“, ergänzt der Neu-Rintelner Berthold Schaaf.

„Oft kommen Klienten und Patienten zu Einzelstunden zu mir. Darüber hinaus besteht aber auch die Möglichkeit, einen Aufenthalt auf dem Hof zu buchen und einige Tage oder auch länger in einem der drei neuen Gästezimmer auf dem Hof zu wohnen. Im Rahmen eines ‘Therapieurlaubs’ oder Coachings können die Menschen so noch intensiver mit mir zusammen an Lösungen arbeiten“, fügt der Psychologe hinzu.

Termine macht Berthold Schaaf nach Vereinbarung, weitere Infos erhalten Sie unter Tel. (05751) 9211733 und unter www.therapiehof-hohenrode.de.

Über den Autor