Kanuten aus ganz Deutschland am Start: 43. Rintelner Eisfahrt

DER Termin im (Winter-)Sportprogramm 2014 des Deutschen Kanu Verbandes (DKV) ist der 6. Dezember. Dann kommen Kanuten aus ganz Deutschland zur 43. Rintelner Eisfahrt, die vom Rintelner Kanu-Club ausgerichtet wird.

Aktuell_Kanuclub_EisfahrtViele Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands kommen zum wiederholten Mal. Die Eisfahrt ist eine beliebte Sportveranstaltung, die reichlich Gelegenheit bietet, Bekannte wieder zu treffen, Gespräche untereinander zu führen und das schöne Weserbergland im Winter zu genießen.

Meldeschluss für die Kanuten ist Freitag, 28. November. Nachmeldungen sind auch noch am Samstag, 6. Dezember am Start-ort möglich, dann allerdings muss ein erhöhtes Startgeld gezahlt werden.

Start der Eisfahrt ist am ehemaligen Pionierübungsplatz der britischen Rheinarmee in Hameln. Von dort geht es mit einer Zwischenstation an der Fähre in Großenwieden zum Bootshaus des RKC. Am Ziel wird sich jeder Teilnehmer wieder die Erbsensuppe vom „Suppenkasper“ aus Porta Westfalica schmecken lassen. Alle Teilnehmer erhalten einen Erinnerungsaufkleber als Anreiz für das nächste Jahr. Der Rintelner KC wird selbst auch Aktive auf die Strecke schicken und hat noch weitere 30 Helfer im Einsatz. Der DLRG Bezirk Weserbergland begleitet die Fahrt und sorgt für Sicherheit.

Peter Specht und seine Mitstreiter vom Rintelner Kanu-Club freuen sich schon auf die Veranstaltung mit den zahlreichen Gästen: „Viele Teilnehmer kommen schon im Laufe der Woche und übernachten auf dem Boden des Bootshauses sowie in ihren Wohnwagen oder sogar in Zelten auf dem Clubgelände. Einige melden sich auch in Hotels oder Pensionen in Rinteln und Umgebung an. Man wird sie dann bestimmt auch auf dem Adventsmarkt treffen.“

Über den Autor