Gourmet-Treff „Bückeburg kocht über“: „Alt trifft neu: Omas Terrine und haute cuisine“

Von Freitag, 5. bis Sonntag, 7. August lädt rund um Bückeburgs Marktbrunnen der Gourmet-Treff „Bückeburg kocht über“ zum Schlemmen ein.

Region_Bückeburg kocht über_KRund 800 Gäste finden an den Bierzeltgarnituren unter dem großen Zeltdach Platz. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche Stehtische vor den Gastronomiezelten. Im Gegensatz zu den Vorjahren gibt es in diesem Jahr kein Ländermotto, sondern das diesjährige Motto lautet: „Alt trifft neu: Omas Terrine und haute cuisine“. Hier können die Köche wieder ihre Kreativität entfalten, wenn es heißt, traditionelle Gerichte neu zu interpretieren. Erstmals in diesem Jahr werden vegetarische bzw. vegane Gerichte gesondert gekennzeichnet. Als Festwirte sind dabei: Grosse Klus, Alte Schlossküche, Ratskeller, Hofapotheke, Jetenburger Hof, Bückeburger Event GmbH (Motz Warmbrunn, ehem. Parkcafé) und Schäferhof – alle bürgen für Vielfalt und bewährte Qualität.

Umrahmt wird das Event von einem Musikprogramm für jeden Geschmack: Am Freitagabend rockt „Rio die Band“ den Marktplatz. Der Samstagabend gehört wieder dem Stimmungsgaranten „Champagne“, der für gute Laune sorgen wird. Am Sonntag verbreiten die Barre Jazz Band und – erstmals bei „Bückeburg kocht über“ – Frizz Feick mit „Soft bar jazz“ groovige Stimmung und gute Laune. Der Freitag- und der Samstagnachmittag gehören den Gästen, für die Essen und Gespräche im Vordergrund stehen; hier kommt die Musik dann als dezente Untermalung aus der Konserve.

 

Als zusätzlicher Anreiz lockt eine Tombola mit tollen Preisen. Die Hauptgewinne werden wieder reizvolle Reisegutscheine sein – nur so viel wird schon verraten: Der 1. Preis wird, ganz mottogetreu, ein Nostalgietrip! Daneben gibt es Schaumburg 5er und natürlich wieder etliche Gutscheine der teilnehmenden Restaurants zu gewinnen.

Über den Autor