Gesprächskonzert: Marlene! Glanz und Schatten im Leben der Dietrich

Marlene Dietrich: Idol, Legende, Lili Marleen, von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt… Dagmar Dreke spürt am Sonntag, 11. März um 17.00 Uhr im Prinzenhof der Sparkasse dem Mythos des „Blauen Engels“ nach.

Foto: Thomas Marek

In der Biografie der Tochter Maria Riva und in Marlenes Tagebüchern findet man Erstaunliches: eine Diva mit Desinfektionstick, eine Perfektionistin mit Alkoholproblem, Marlene als Übermutter mit Schwierigkeiten bei der Koordination ihrer Liebhaber.

Die Schauspielerin und Sängerin Dagmar Dreke (im Bild links) liest, erzählt – und singt bekannte sowie unbekannte Lieder aus Marlenes Repertoire. Aus den teils bewegenden, teils skurrilen und komischen Texten zeichnet sie ein sympathisches aber auch unerbittliches Bild einer Marlene, wie man es üblicherweise nicht kennt.

Marlene Dietrichs Leben offenbart Facetten zwischen Gruseln und Faszination. Sie kommt uns näher – manchmal sogar näher als wir möchten. Die Geschichten erzählen von Lebenslügen, aber die Melodien lassen uns von der Legende träumen… Wer eine Kopie der Diva auf der Bühne erwartet, liegt falsch. Dagmar Dreke überrascht mit einem etwas anderen Marlene Dietrich Abend. Am Klavier wird sie dabei von Cat Lustig begleitet.

Der Eintritt zum dritten und letzten Teil der diesjährigen Reihe „Kultur zur Teezeit“ kostet 12,- € inkl. Kaffee oder Tee mit Gebäck in der Pause. Vorverkauf: Schaumburger Zeitung, Kulturring Rinteln, Tel. (05751) 2229.

Über den Autor