„Es gibt keinen Tod – Was Bewusstsein wirklich ist“

Der Autor Simon Bartholomé referiert am Mittwoch, 7. März auf Einladung des Hospizverein Rinteln um 19.30 Uhr im Familienzentrum Rinteln, Ostertorstr. 2.

„Gerne möchten wir der Bevölkerung mit dem Vortrag die Möglichkeit geben, sich über Sinn und Zweck unseres Lebens, über das Sterben und den verschiedenen Vorstellungen, was nach dem Leben sein könnte, auszutauschen und zu informieren“, so Ingeborg Schumer vom Hospizverein.

In seinem Vortrag weist der Referent darauf hin, dass jenseits des Körpers, des Verstandes und der Persönlichkeit die wahre Essenz-Identität des Menschen darauf wartet, entdeckt und in das Leben integriert zu werden. Weil wir uns jedoch meist auf der Oberfläche des Lebens aufhalten und einzig den vergänglichen Erscheinungen unsere Aufmerksamkeit schenken, gerät das unvergängliche Tieferliegende meist vollständig in Vergessenheit. Daraus resultiert früher oder später zwangsläufig Leid, welches jedoch durch die einfache Entscheidung, tiefer zu blicken, transzendiert werden kann.

Der Eintritt zum Vortrag ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten.

Über den Autor