Zum letzten Mal: Beim Michaelisspektakel wird die ganze Stadt zur Bühne

Eine Ära geht zu Ende! Zum letzten Mal lädt die Gruppe „Viva Historia“ am Freitag, 29. September und Samstag, 30. September jeweils ab 19.00 Uhr zu ihrem lebendigen Michaelisspektakel in der Rintelner Altstadt ein.

Geschichtsinteressierte haben letztmalig die Gelegenheit, die lebendige Aufführung der Gruppe „Viva Historia“ zu erleben, denn mit dem Spektakel zu Michaelis beendet „Viva Historia“ ihre halbjährlichen Schauspiele in der Kulisse Rintelns für immer. „Über 10 Jahre hinweg stand die Geschichte der Stadt in vielen einzelnen Spielszenen im Mittelpunkt der Aufführungen. Kurzweilig und informativ kamen dabei quer durch die Jahrhunderte Licht- oder Schattenseiten im Leben der Bürger zu Tage. Erzählt wurde von Not, Armut und Schicksalsschlägen. Aber auch von Glanzzeiten, Wohlstand und Fortschritt. Auf Huren, Henker und andere Außenseiter jeder Gesellschaft wurde ein Schlaglicht geworfen“, erzählt Karin Gerhardt und fügt hinzu: „Nun also wird der Liebhaber der Michaelisminne ein letztes Mal zu sehen sein. Ehrbare Bürger, mächtige Zünfte, ein gelehrter Professor samt seiner Schwächen und Eitelkeiten werden vorgestellt. Das Verrinnen der Zeit und das Maß, das ihr gesetzt ist, stehen im Fokus der kommenden Spielszenen.“ An beiden Tagen werden die Gäste um 19.00 Uhr vor der Sparkasse in der Klosterstraße abgeholt. Die Führung kostet pro Person 6 €, für Kinder ist die Teilnahme frei. Mehr Infos gibt es unter www.weiberschnack- rinteln.de.

Über den Autor