Witz im Oktober: Zitate aus offiziellen US-Gerichtsakten

Die folgenden Zitate stammen aus offiziellen Gerichtsakten in den USA. Sie zeigen, wie lustig und peinlich es vor Gericht zugehen kann.

Richter: „Jetzt, da wir beginnen, muss ich Sie bitten, alle vorliegenden Informationen und Vorurteile aus Ihren Köpfen zu verbannen – sofern Sie welche haben.“

Anwalt: „Waren Sie anwesend, als das Foto von Ihnen gemacht wurde?“

Zeuge: „Wollen Sie mich veralbern?“

Anwalt: „Konnten Sie ihn von da, wo Sie standen, sehen?“

Zeuge: „Ich konnte den Kopf sehen.“

Anwalt: „Und wo war sein Kopf?“

Zeuge: „Direkt über den Schultern.“

Anwalt: „Wie weit standen die Fahrzeuge zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes auseinander?“

Anwalt: „Können Sie das Individuum beschreiben?“

Zeuge: „Er war mittelgroß und hatte einen Bart.“

Anwalt: „War es ein Mann oder eine Frau?“

Zeuge: „Wenn nicht gerade der Zirkus in der Stadt gastierte, würde ich auf männlich tippen.“

Anwalt: „Der jüngste Sohn, der 20-Jährige, wie alt ist er?“

Zeuge: „Zwanzig, die Zahl entspricht ungefähr Ihrem IQ.“

Anwalt: „Trinken Sie, wenn Sie im Dienst sind?“

Zeuge: „Ich trinke nicht, wenn ich im Dienst bin, es sei denn, ich komme betrunken zum Dienst.“

Anwalt: „Und zu guter Letzt: Gary, Ihre gesamten Antworten müssen mündlich sein. Okay? Welche Schule haben Sie besucht?“

Zeuge: „Mündlich.“

Anwalt: „Wie alt sind Sie?“

Zeuge: „Mündlich.“

Anwalt: „Hat er den Hund an den Ohren hochgehoben?“

Zeuge: „Nein.“

Anwalt: „Was machte er mit den Hundeohren?“

Zeuge: „Er hob sie in die Luft.“

Anwalt: „Wo war der Hund zu dieser Zeit?“

Zeuge: „An den Ohren befestigt.“

Anwalt: „Wie stehen Sie in Beziehung zur Klägerin?“

Zeuge: „Sie ist meine Tochter.“

Anwalt: „War sie Ihre Tochter am Februar 1997?“

Anwalt: „Wie wurde Ihre erste Ehe beendet?“

Zeuge: „Durch den Tod.“

Anwalt: „Und durch wessen Tod wurde sie beendet?“

Zeuge: „Raten Sie mal.“

Anwalt: „Sie hatte drei Kinder, richtig?“

Zeuge: „Ja.“

Anwalt: „Wie viele Söhne?“

Zeuge: „Keinen.“

Anwalt: „Hatte sie Töchter?“

Zeuge: „Euer Ehren, ich denke, ich brauche einen anderen Anwalt. Kann ich einen neuen Anwalt bekommen?“

Anwalt: „Wie alt ist Ihr Sohn, der bei Ihnen lebt?“

Zeuge: „35 oder 38 Jahre, ich kann mich nicht erinnern welche Zahl von beiden.“

Anwalt: „Wie lange lebt er schon bei Ihnen?“

Zeuge: „45 Jahre.“

Anwalt: „Wissen Sie, in welchem Monat Sie schwanger sind?“

Zeuge: „Am 8. November werde ich im dritten Monat schwanger sein.“

Anwalt: „Offenbar war denn der August der 8. Tag der Zeugung?“

Zeuge: „Ja.“

Anwalt: „Was haben Sie zu diesem Zeitpunkt gemacht?“

Zeuge: „Ich hatte Sex.“

Anwalt: „Nun, Doktor, ist es nicht so: Wenn eine Person im Schlaf stirbt, merkt sie in den meisten Fällen nichts davon – bis zum nächsten Morgen?“

Zeuge: „Haben Sie wirklich Ihr Jurastudium bestanden?“

Anwalt: „Und was hat er dann getan?“

Zeuge: „Er kam nach Hause, und am nächsten Morgen war er tot.“

Anwalt: „Also, als er erwachte am nächsten Morgen, war er tot?“

Anwalt: „Herr Doktor, wie viele Autopsien haben Sie an Toten vorgenommen?“

Zeuge: „Alle. Die Lebenden wehren sich zu sehr dagegen.“

 

Über den Autor