Witz im November: Bauer Hein und sein Knecht Matti

Bauer Hein (B) kommt aus der Stadt nach Hause. Auf dem Weg

kommt ihm sein Knecht Matti (K) entgegen.

B: Sach mal Knecht, ist was besonderes passiert?

K: Nee, Bauer, is nix besonderes passiert.

B: Aber was haste denn da für tote Ferkel inne Karre liegen?

K: Ach, Bauer, die sind verbrannt.

B: Verbrannt? Hat‘s bei uns denn jebrannt?

K: Jau, Bauer, die Scheun‘ hat doch gebrannt.

B: Die Scheun‘ hat jebrannt? Ja, wie kommt dat denn?

K: Ja, Bauer, die Flammen sind überjeschlagen.

B: Die Flammen überjeschlagen? Ja, von wat denn?

K: Na, Bauer, vom Wohnhus natürlich.

B: Watt, Knecht, dat Wohnhus hat ooch jebrannt, wie kam dat denn?

K: Das kam vonne Kerzen anne Bahre, die sin umjefallen.

B: Vonne Kerzen anne Bahre, wat denn für ne Bahre, Knecht?

K: Die Bahre von deine Frau, Bauer.

B: Die Bahre von manner Frau, ja isse denn jestorben?

K: Jau, Bauer, die is vonne Ledder jefallen.

B: Wat, wat, vonne Ledder jefallen, wie kam dat denn?

K: Och, Bauer, die war besoffen, da isse runterjefallen.

B: Die war besoffen? Aber dat isse doch immer.

K: Ja, sach ich doch, Bauer, is nix besonderes passiert.

 

Über den Autor