„Wir lieben und Wissen nichts“

Der Kulturring Rinteln e. V. präsentiert am Montag, 23. März um 20.00 Uhr im Brückentorsaal den neuesten Theatercoup des Autors Moritz Rinke.

Aktuell_Schauspiel_Wir lieben..._c_Jürgen FrahmMit „Wir lieben und wissen nichts“ ist dem erfolgsverwöhnten, mehrfach ausgezeichneten Autor Moritz Rinke („Republik Vineta“, „Café Umberto“) mal wieder ein Bühnenknüller gelungen: Ein mit allen Wassern der Theaterkunst gewaschenes Beziehungsdrama in Quartett- Konstellation, das sich durch die Rinke-typischen, unter Dialogwitz versteckten emotionalen Fallstricke auszeichnet.

Worum geht es? Zwei Paare treffen sich zum berufsbedingten Wohnungstausch. Karrierefrau Hannah muss als Zen- Coach für Bankmanager nach Zürich; ihr Freund, der sensible Sebastian, soll sie begleiten. In ihre Wohnung ziehen währenddessen die Tier-Therapeutin Magdalena und ihr Mann Roman. Der ist ein nicht nur im Hier und Jetzt, sondern auch noch im All voll vernetzter Alles-Im-Griff-Typ und das genaue Gegenteil von Sebastian, der an der modernen Welt verzweifelt, in der man via PIN-Codes und WLAN-Router zwar Zugang zu allem Möglichen erhält, nur nicht zu sich selbst. In Roman erkennt Sebastian auf Anhieb seinen Erzfeind – im Gegensatz zu Hannah, die Gefallen an seinen Macherqualitäten findet. Umgekehrt wird Magdalena von Sebastians Melancholie magisch angezogen.

Eintrittskarten zum Preis von 18,- €/15,- € gibt es im Vorverkauf bei der Schaumburger Zeitung. Weitere Informationen erhalten Sie vom Kulturring, Tel. (05751) 2229.

Über den Autor