Wenn das Zentralgestirn brennt: Sonnenschutzglas ist auch für Wohnhäuser sinnvoll

Lichtdurchflutet und vor der Sonne geschützt dank Sonnenschutzglas. Foto: BF

Große Glasflächen in Wohnhäusern bieten eine tolle Aussicht und ermöglichen die Nutzung des gesunden Tageslichts optimal. Damit es auch im Sommer dahinter angenehm bleibt, sollten dafür konzipierte Gläser verwendet werden. Modernes Sonnenschutzglas lässt Licht hindurch und minimiert den Wärmeeintrag – die große Sommerhitze wird somit vermieden.

Kleine Schießscharten sind out. Große Glasflächen machen bei immer mehr Bauherren im privaten wie öffentlichen Bereich das Rennen.

Damit sich die Welt hinter dem Glas nicht wie ein Gewächshaus anfühlt, ist der Einsatz von Sonnenschutzglas empfehlenswert – seien es gleichbleibend wirksame Gläser mit metallischen Beschichtungen, individuell bedienbare Systeme im Scheibenzwischenraum oder auch schaltbare Verglasungen.
Das können die Systeme:

Selektive Sonnenschutzgläser
Unveränderbar hochselektiv sind Sonnenschutzgläser mit einer metallischen Beschichtung, die es heutzutage in nahezu farbneutraler Ausführung gibt. „Selektiv“ bedeutet, dass gesundes Tageslicht weitgehend hindurchgelassen wird, während die infrarote Wärmestrahlung jedoch bis zu 80 Prozent reflektiert wird.

Sichtschutz inklusive
Anders funktionieren Systeme im Scheibenzwischenraum: Dort sind in ein 2- oder 3-fach-Isolierglas Jalousien oder Plissees integriert, die per Hand oder per Knopfdruck den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden können. Hier wird auf Wunsch verschattet und die Sonnenstrahlung reflektiert; zudem bieten solche Systeme einen Sichtschutz  und die Privatsphäre kann individuell  gewahrt werden.

Verglasungen mit Sonnenbrillen-Effekt
Schaltbare Verglasungen schließlich verändern mittels eines Stromflusses ihre Farbe von glasklar hin zu einem tiefen Blau.
Diese Einfärbung reflektiert die Sonnenstrahlung, wobei die Durchsicht stets erhalten bleibt – wie bei einer Sonnenbrille. Große Glasflächen sind mit all diesen Produkten leicht und unkompliziert zu verwirklichen – in nahezu jedem Gebäude in der Stadt und auf dem Land.

(Quelle: BF/DS)

 

Über den Autor