TimE, das Theater im Ernestinum, präsentiert: „Alice“

Das Schülerensemble des Gymnasiums Ernestinum geht in dieser anspruchsvollen Adaption von “Alice im Wunderland” und “Alice hinter den Spiegeln” am Mittwoch, 9. Juli, Donnerstag, 10. Juli und Freitag, 11. Juli im Rintelner Brückentorsaal der Frage nach: „Wer bin ich?“

Alice_Plakat“Alice“ basiert auf den beiden Stücken “Alice im Wunderland” und dem Folgestück “Alice hinter den Spiegeln” von Lewis Carroll. Der Fokus liegt hier jedoch auf einer gestörten Kindheit, in der die poetische Traumwelt Carrolls zu einem Albtraum für die Protagonisten Alice wird. In ihrer Vorstellung wandeln sich Mutter, Vater und ihre drei Brüder zu den bekannten Gestalten wie Kaninchen, Herzkönigin oder Hutmacher und helfen ihr dabei, sich selbst eine Antwort auf die Frage zu geben: “Wer bin ich?”

Neun Schülerinnen und Schüler des 11. und 12. Jahrgangs arbeiten seit Oktober an dieser schwierigen Adaption. Dazu wurde dieses Mal viel an Bühnenbild und Kostümierung gefeilt, so dass den Zuschauern auch visuell großes Theater geboten wird.

Aufführungszeiten:

Mittwoch, 9. Juli, 19.00 Uhr

Donnerstag, 10. Juli, 19.30 Uhr

Freitag, 11. Juli, 20.15 Uhr (vorher ist Abi-Entlassung

Eintrittskarten zum Preis von 7,- € / 5,- € erm. gibt es im VVK in der Bibliothek des Ernestinum und bei der Schaumburger Zeitung.

 

Über den Autor

Ähnliche Artikel