san-heiz-bau-tech: Jetzt Experten für Trinkwasserhygiene

Eigentümer von Häusern ab drei Parteien mit Trinkwasserspeicher ab 400 Litern und Rohrleitungsinhalt mit mehr als 3 Litern sind verpflichtet, Probeentnahmestellen durch einen Fachbetrieb installieren und mikrobiologische Untersuchungen nach sogenannten Legionellen durchführen zu lassen.

GW_San Heiz Bau Tech_Hygieneschein„Hierbei handelt es sich um gesundheitsgefährdende Bakterien“, erklärt Martin Krupski. Der San-heiz-bau-tech-Inhaber und sein Sohn Marius haben die Abschlussprüfung einer Wasserhygiene-Schulung bei der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik erfolgreich absolviert. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Meister- oder Gesellenbrief als Anlagenmechaniker Sanitär, Heizung und Klima.

San-heiz-bau-tech ist nun qualifiziert, Trinkwasseranlagen abzunehmen und zuvor auf Hygiene und Sauberkeit zu prüfen, Fehler zu beseitigen und die Vermehrung der Bakterien über ein gesetzlich vorgegebenes Maß zu verhindern. „Mit dieser Schulung haben wir unser Wissen zum Thema Legionellen im Trinkwasser weiter vertieft und können unseren Kunden kompetente und informative Auskunft über die gesundheitlichen Gefahren und Auswirkungen geben. Denn eines ist wichtig, Trinkwasser ist ein Lebensmittel!“

Weitere Informationen erhalten Sie direkt von sanheiz- bau-tech, Robert-Koch- Weg 10, Rinteln, Tel. (05751) 993326.

Über den Autor