Rekordergebnis beim 14. Volksbank-Lauf

Mit 693 Starterinnen und Startern geht der 14. Rintelner Volksbanklauf mit einem Rekordergebnis in die Geschichte ein.

RB_VOBA Lauf_BambinisDen Start machten die 50 Bambinis auf der 575 Meter langen Strecke, unter ihnen eine 15-köpfige Gruppe aus dem Comenius-Kindergarten, die schon im Kindergarten als “Jogginggruppe” unter der Leitung von Conny Bischof trainierten. Für alle Laufkinder gab es am Ende ein kleines Geschenk.

Die erste Wertung wurde dann beim Schülerlauf über 1.200 Meter ermittelt. Beste Rintelner wurden Marvin El Kattan und Tim Neugebauer bei den Jungen und Lilli Marie Schaper bei den Mädchen. Der einsetzende Regen machte den 5-km-Läuferinnen und Läufern nichts aus, Friedrich-Wilhelm Rauch startete als Ortsbürgermeister das Rennen. Bester Rintelner wurde Dennis Bub von der Oberschule, die zugleich auch die größte Läufergruppe stellte. Jüngster Teilnehmer über 5 km war Shawn Frühmark (7), Enkel von VTR-Chef Karl-Heinz Frühmark. Ältester Teilnehmer war mit 79 Jahren Herbert Fritsche, der auf Platz vier der Nordic-Walker über 5 km kam.

RB_VOBA Lauf_StartIn der Königsdisziplin über 10 km ging es richtig zur Sache. Viele auswärtige Läuferinnen und Läufer waren im Feld zu finden. Daniel Nowak von der Oberschule Rinteln wurde bester Läufer der Stadt über zehn Kilometer.

Ohne die Hilfe des THW wäre diese Veranstaltung gar nicht möglich, resümierte Karl-Heinz Frühmark, der dafür den mehr als 20 Helfern dankte. Auch ohne die Volksbank in Schaumburg als Sponsor ginge nichts, denn die Erinnerungsmedaillen und die Pokale müssen bezahlt werden. Auch ihnen galt der Dank der VTR. Die 5- und 10-km-Läufe waren auch die Läufe für die Kreismeisterschaft 2014 und insgesamt war der Volksbank-Lauf Teil der “Schaumburger Laufserie”. Die Zeitmessung erfolgte mit Smart-Chips von Mika-Timing, so dass eine sekundengenaue Erfassung der Zeiten möglich war.

Über den Autor

Ähnliche Artikel