Protestbotschaft aus der Weserstadt Richtung Berlin

RB_Protestkundgebung_1Mit einer Luftballonaktion bei der Protestkundgebung auf dem Rintelner Marktplatz wollten die rund 400 Demonstranten ihre Sorgen und Nöte in Richtung Berlin schicken.

Volker Buck dichtete extra den “Sonderzug nach Pankow” als Protestsong gegen den “Planfall 33” um, Bürgermeister Thomas Priemer trat selbst als Versammlungsleiter der Protestkundgebung auf dem Rintelner Marktplatz an und ordentlich Polit-Prominenz aus Landtag und Bundestag signalisierte Solidarität mit Rinteln und den anderen betroffenen Anliegergemeinden für den Fall, dass der schwere Güterverkehr im Weserbergland tatsächlich durch die Aufnahme in den Bedarfsplan für die Bundesschienenwege aufgenommen wird. Die Bürgerinitiative “Transit Weserbergland” hat insgesamt bereits 14.500 von angestrebten 20.000 Unterschriften gegen die Gütertrasse gesammelt!

Die Angst der Städten, Gemeinden und Anwohner: Lärm, eine eingeschränkte Verkehrsinfrastruktur und ein Wegbrechen des Tourismus im Weserbergland, falls wirklich hunderte von Güterzügen Woche für Woche durch das Weserbergland rauschen.

Über den Autor