Praxis für Logopädie in Todenmann: Jetzt auch Neurofunktionstherapie (NFT)

Seit August 2015 bietet die in Bielefeld ausgebildete Logopädin Anett Gascoigne Beratung und Therapie bei Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen aller Altersklassen in ihrer Todenmanner Praxis an.

„Wichtig zu wissen ist, dass die Heilmittelverordnung für eine logopädische Therapie von einem Hausarzt, HNO- Arzt, Neurologen, Kinderarzt oder Zahnarzt/ Kieferorthopäden ausgestellt wird. Auch Hausbesuche sind bei mir möglich“, so Anett Gascoigne, die jetzt eine Zusatzausbildung zur Neurofunktionstherapeutin für den Bereich Mund bei Elke Rogge absolviert hat. „Das Einsatzgebiet der NFT-Therapie ist sehr vielfältig. Hilfe erhalten können Sie u.a. bei „Habits“ wie Schnuller-oder Daumenlutschen, bei nächtlichem Zähneknirschen oder Zähnepressen, bei vorverlagertem Würgereiz, bei Anbahnung der Nasenatmung (Mundschluss), etc.“, erläutert die Logopädin. Für Infos oder Terminwünsche bittet sie um Nachricht unter Tel. (05751) 7051680 mit Angabe von Name und Rückrufnummer. Jeder Anrufer wird schnellstmöglich zurück gerufen.

Über den Autor