Outdoortrends Sommers 2015: Chillen, Grillen & Genießen

Mit dem besser werdenden Wetter steigt die „Lust auf Draußen“. Und nicht nur das, die Deutschen entdecken immer mehr, wie man Garten, Balkon und Terrasse zu einem gemütlichen Raum unter freiem Himmel ausbauen kann. Draußen ist einfach ein herrlicher Ort zum Entspannen!

Urlaub_Grillen & Chillen_1

Urlaubsfeeling im eigenen Garten: Abschalten und entspannen. Foto: VDM/MBM

Bequem Chillen in frischer Luft

In der jetzt startenden Gartensaison sind Sitzmöbel aus der Flechtwerkfaser Polyurethan besonders im Trend. Teilweise sehen aus wie Wohnzimmersofas. Und sie erfüllen den gleichen Zweck wie Couch, Wohnlandschaft oder Sessel: Sie laden zum Verweilen ein, zum Chillen in frischer Luft, zu ausgiebigen Gesprächen im lauen Abendlüftchen – sprich einfach zum Leben unter freiem Himmel.

Es gibt sie in großer L-Form, mit riesiger Liegefläche einladend zum Mittagsschlaf oder auch kleiner für nur zwei Personen zum bequemen Sitzen. Flechtwerkmöbel werden vorwiegend in natürlichen Farben angeboten, beliebt sind Weiß, Beige und Braun, aber auch graue Töne. Vereinzelt bieten Hersteller auch knallig bunte Modelle an. Die meisten Menschen bevorzugen aber zurückhaltende Grundfarben, die dann mit knalligen Unis bei den Auflagen kombiniert werden.

Urlaub & Freizeit_Outdoortrends_Tische_spogafa_14_012_025Deko & Accessoires: Originelle Gartenmode

So richtig rund wird die Garten-Welt erst mit Accessoires und Deko. Deshalb rücken draußen jetzt immer stärker stylische Zusatz-Produkte ins Rampenlicht. In keinem Outdoor-Wohnzimmer mehr fehlen dürfen zu den Möbeln passende Kissen, elegante Hocker sowie moderne Vasen und Windlichter. Und selbst Produkte, die bisher vor allem praktisch sein sollten, warten nun mit einem stylischen Look auf – wie zum Beispiel Gartenschaufeln, Tabletts oder Vogelhäuschen. Zunehmend in den Blickpunkt rücken auch Outdoor-Teppiche. Sie sind sowohl in knalligen Tönen als auch in Naturoptiken erhältlich.

Bei den Sitzflächen, Seitenkissen oder Rückenlehnen sind witterungsbeständige Stoffe übrigens nicht nur als Unis, sondern auch mit Streifen, floralen und abstrakten Mustern glatt oder haptisch abwechslungsreich im Angebot. Insgesamt ist gerade das Auflagenangebot sehr viel bunter als in den vergangenen Jahren. Dem individuellen  Geschmack sind hier kaum Grenzen gesetzt. Polyurethanfasern sind alles in allem sehr pflegeleicht. Sie können im Winter draußen bleiben und werden im Frühling einfach mit Wasser gereinigt. Auch für den wieder beliebter werdenden modernen Strandkorb wird das moderne Material verwendet.

Urlaub_Grillen & Chillen_3_spogafa

Foto: spoga+gafa

Retro-Welle im Freien

Die aktuelle Retro-Welle aus Mode, Kino und Musik schwappt auch nach draußen. Beim aktuellen Retro-Stil werden die Designs aber nicht einfach kopiert, sondern mit einem modernen Look kombiniert. Im Mittelpunkt steht dabei die Freude an der Nostalgie. Und so sind Outdoor-Möbel angesagt, die ganz charmant den Blick zurückwerfen. Die Bandbreite reicht dabei von Nierentischen und Schaukelstühlen über moderne Varianten der klassischen Schmiedeeisen-Modelle bis hin zu Möbeln in Pastelltönen oder den knalligen Farben der 70er-Jahre.

Picknick de Luxe mit technischen Leckerbissen

Urlaub_Grillen & Chillen_00_A_spogafa

Hightech-Grillgeräte der neuesten Generation. Foto: spoga+gafa

Neben dem bequemen Chillen ist Picknick de Luxe angesagt. Grillen ist heute fast High Tech, denn die Geräte bieten immer mehr Sicherheit und immer mehr Funktionen.

So kann man beispielsweise zwischen Holzkohle und Gas je nach Grillgut und Geschmacksrichtung wechseln oder auch Aufsätze zum Räuchern anschließen. Überhaupt wird diese Welt immer ausgefeilter. Die Auswahl reicht von einem Pizzaofen, der auf Gasgrills der gängigen Größen platziert werden kann, über Räucherholz, das den Geschmack von edlen Rotwein oder Whiskey ans Grillgut weitergibt, bis hin zu peppigen Grillzangen und schicken Schürzen, die aus dem Brutzeln auf dem heißen Rost ein raffiniertes Rundum-Erlebnis machen.

Urlaub_Grillen & Chillen_4_spogafa

Kugelgrills, die zeitlosen Klassiker. Foto: spoga+gafa

Zwei Grillgerätearten haben sich inzwischen etabliert: Der einfache Standgrill und der Mehrzweckgrill gern als Rollwagen mit Ablage- und Arbeitsflächen. Letzterer kann auch in einer kompletten und immer beliebter werdenden Sommerküche integriert werden. Materialkombinationen aus Edelstahl, Kunststoff und wetterfestem Holz sind hier üblich.

Angesagt sind zudem tragbare Grills, die – passend zum Picknick-Trend – nicht nur kompakt und schnell einsatzbereit, sondern auch stylisch und chic sind. Ein echter Hingucker dabei: ein kleiner Koffer, der sich ruckzuck in einen Grill verwandeln lässt. Zu den Trends gehören zudem Mini-Barbecues, die das Grillvergnügen auf den Tisch holen, und Gas-Modelle in der ‘Go Anywhere’-Variante.

Urlaub_Grillen & Chillen_5_spogafa

Mit modernen Mini-Gewächshäusern wird der Anbau im eigenen Garten immer einfacher. Foto: spoga+gafa

Frisches Grill-Gemüse aus eigenem Anbau

Gemüse selbst anzubauen und dann kackfrisch auf dem Grill zubereiten wird immer beliebter. Zeitgleich wird der Anbau im eigenen Garten immer einfacher. Mini-Gewächshäuser  warten mit jeder Menge Profiausstattung auf. So gibt es digital gesteuerte Thermostate, die mit Timer und Temperatur-Sensor ausgestattet sind. In Kombination mit Heizmatte und Pflanzenbeleuchtung ermöglichen sie dem anspruchsvollen Hobbygärtner eine präzise Steuerung von Temperatur und Licht.

„Digital Gardening“

Ganz neue Entwicklungen gibt es im sogenannten „Digital Gardening“. Dank der neuen technischen Möglichkeiten erkennen zum Beispiel Sensoren im Beet, was die Pflanzen benötigen und geben die Daten dann ans Smartphone weiter. Gleichzeitig liefern Garten-Apps hilfreiche Tipps rund ums Pflanzen und Ernten oder erklären, welches Tier Nützling und welches Schädling ist.

Über den Autor