Sonderausstellung im Museum Rinteln: „Rinteln im Fokus“

Noch bis Sonntag, 21. September zeigt das Museum Rinteln unter dem Titel „Rinteln im Fokus“ bekannte und unbekannte Fotografi en der Gruppe „Rinteln 3fünfundsechzig“, die im Internet bereits ein begeistertes Publikum gefunden hat.

Christopher Dietrich, Dirk Wegener und Mike van Doorn haben sich im vergangenen September auf den Weg gemacht, um Rinteln und seine Ortsteile innerhalb eines Jahres fotografisch zu erkunden. Unter dem Namen „Rinteln 3fünfundsechzig“ finden ihre ungewöhnlichen, manchmal spektakulären Bilder Tag für Tag und Bild für Bild im Internet ein begeistertes Publikum. Ob in Bächen, am Waldboden, auf Türmen oder in vergessenen Winkeln der Stadt: „Rinteln 3fünfundsechzig“ macht Heimat in neuer Perspektive und beeindruckender Bearbeitung erlebbar. Die Ausstellung zeigt bekannte und unbekannte Fotografien in großformatigen, hinter Acrylglas kaschierten Abzügen und ist ergänzt durch zeitgeraffte Videosequenzen, sogenannte „Timelapses“. Die Museum Rinteln, Klosterstr. 21, Tel. (05751) 41197, ist dienstags bis sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr und für Gruppen nach Anmeldung auch vormittags und abends geöffnet.

Über den Autor

Ähnliche Artikel