Nähprojekt geht in die nächste Runde: Kostenlose Teilnahme an einem Nähkurs

Die Stadt Rinteln und die Stiftung für Rinteln bieten einen kostenlosen Nähkurs im Familienzentrum in Rinteln, Ostertorstraße 2, an. Er ist am 4. Oktober um 9.30 Uhr gestartet und geht bis in den Winter. Der Kurs findet immer dienstags von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr statt.

aktuell_naehprojekt_kDer Nähkurs richtet sich an Flüchtlingsfrauen und einheimische Frauen, die Freude am Nähen haben. Nähkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Der Kurs findet erneut unter fachkundiger Leitung von Heidrun Korfhage statt, die auch für Anfängerinnen Nähstücke bereithält. Ihr zur Seite steht wieder MJ Kommor mit vielen kreativen Ideen. Das Familienzentrum der Stadt Rinteln mit Christel Grannemann-Bülte und ihrem bewährtem Team ist wieder dabei und unterstützt mit zwei Teilnehmern des Bundesfreiwilligendienstes das Vorhaben. Nähmaschinen und neue gespendete Stoffe sind ebenfalls vorhanden. Dank einer Spende können weitere Nähmaschinen angeschafft werden, sodass sich der Teilnehmerkreis vergrößern kann. Frauen können ihre Kinder mitbringen, denn für eine Kinderbetreuung ist im Familienzentrum gesorgt.

Der erste Nähkurs über ein halbes Jahr, an dem überwiegend Flüchtlingsfrauen teilgenommen haben, war sehr erfolgreich. Dazu haben auch viele ehrenamtliche Helferinnen und Spenden beigetragen. Sprachbarrieren wurden schnell überwunden. Es wurden Shirts, Röcke, Tisch- und Bettwäsche für den Eigenbedarf angefertigt.

Vorstandsvorsitzender und Bürgermeister Thomas Priemer sowie Veronika Matamu, die Integrationsbeauftragte der Stadt Rinteln, sehen in der Fortsetzung des Nähprojekts einen wichtigen Schritt für ein gemeinsames Miteinander. Alle Beteiligten wünschen sich, dass deutsche und ausländische Frauen wieder gemeinsam nähen, Barrieren überwinden und damit ein Stück in Richtung Integration gemeinsam gehen.

Wer mitmachen möchte, kann sich bei Kornelia Budde von der Stiftung für Rinteln unter der Tel. (05751) 403303 melden. Weitere Infos gibt es unter www.rinteln.de.

Über den Autor