Mit Dieselkraft durchs Weserbergland

Am Sonntag, 6. Juli fährt die Dampfeisenbahn Weserbergland nicht mit Dampf, sondern mit Diesel auf der beliebten Strecke zwischen Rinteln und Stadthagen.

Aktuell_DEW_DieselDie Dampflok 528038 kann aufgrund einer größeren Reparatur nicht fahren. Zum Einsatz kommt an diesem Tag die Diesellok Henschel DH 360. Die Lokomotive Henschel DH 360 ist eine dreiachsige dieselhydraulische Lokomotive, die von den Henschel-Werken gebaut wurde. Sie war für den Einsatz im Rangierdienst vorgesehen. Mit ihren 360 PS dürfte sie keine Schwierigkeiten auf der Strecke haben.

Start ist um 11.30 Uhr in Stadthagen West. Weiter geht es über Obernkirchen (11.50 Uhr), Bad Eilsen (12.00 Uhr) und Steinbergen (12.10 Uhr) nach Rinteln. Ankunft hier um 12.20 Uhr. Nach dem Umsetzen der Lok wird die Rückfahrt dann um 13.10 Uhr über Steinbergen (13.20 Uhr), Bad Eilsen (13.45 Uhr) und Obernkirchen (13.55 Uhr) angetreten, wo der Historische Museumszug um 14.15 Uhr eintreffen wird. Nach einer kurzen Pause und dem Umsetzen der Lok geht es dann um 15.40 Uhr über Obernkirchen (16.00 Uhr), Bad Eilsen (16.10 Uhr) und Steinbergen (16.20 Uhr) wieder zurück nach Rinteln, Ankunft 16.30 Uhr. Um ca.17.00 Uhr setzt sich der Reisezug dann Richtung Stadthagen in Bewegung, Ankunft hier um 18.00 Uhr. Da der Reisezug mindestens einen Speisewagen mit sich führt, ist auch unterwegs für das leibliche Wohl gesorgt. Kinder unter 4 Jahren, Kinderwagen, Fahrräder und Hunde reisen kostenlos.

Fahrkarten sind bei der Schaumburger Zeitung in Rinteln, bei Möbel Holtmann in Gelldorf und bei der Tourist-Info in Stadthagen erhältlich.

Über den Autor

Ähnliche Artikel