Mindener Stichlinge präsentieren alte & neue Stücke: Goldene Hochzeit – verliebt wie am ersten Tag

Am Mittwoch, 20. April ab 20.00 Uhr lädt der Kulturring Rinteln e.V. zum politischen Kabarett mit den „Mindener Stichlingen“ im Ratskellersaal ein.

Aktuell_Mindener Stichlinge_50 JahreDeutschlands ältestes, aktives Amateurkabarett feiert Jubiläum! Unter dem Motto „Goldene Hochzeit – verliebt wie am ersten Tag“ lassen die Stichlinge 50 Jahre Amateurkabarett Revue passieren.

Kein Thema vor dem die Stichlinge Halt machen: Egal wie kalt, Hauptsache warm. Die Grammatik der Ehe. Die Ente von der Rente. Glucken und ihre Brut. Banken ohne Schranken. Deutsche Bahn: Absurdistan oder Bahncard für Elche. Streichorchester der Berliner Kakophoniker. Das Alfa und sein Omega. Gesicherte Einbrüche. Rechnung für Überhang. Soweit die Füße tragen. Kommunal Tango. Die SPD sucht ihre Mutti. Griechischer Wein. Und vieles mehr…

Beim aktuellen Programm hatte das Publikum ein Wörtchen mitzureden und konnte in der vergangenen Kabarettsaison Wünsche per „Wunschbäumchen“ äußern. Welche Stücke oder Songs aus 49 Jahren wünschten sich Besucher zum 50-jährigen Jubiläum des Kabaretts Mindener Stichlinge? Das Ergebnis: über 1.000 abgegebene Wünsche. Wer den Titel des Stückes oder Songs aus 45 Programmen nicht mehr genau wusste, beschrieb Inhalt oder Szene. Um allen Wünschen gerecht zu werden, müssten die Stichlinge fünf verschiedene Programme spielen. Daher wurden nur die meist genannten Texte und Songs ausgewählt. Die Zuschauer erwartet also eine gelungene Melange aus neuen und von Stichlingsfans gewünschten Stücken. Überraschenderweise viele Texte, die trotz ihres Alters nichts an Aktualität eingebüßt haben. Was einst als Satire gedacht war, ist oft Realität geworden.

50 Jahre und verliebt wie am ersten Tag! Die Stichlinge wollen in der folgenden Zusammensetzung ihr Publikum begeistern: Die Akteure sind Rolf Berkenbrink, Kirsten Gerlhof, Birger Hausmann, Annika Lindemann, Frank Oesterwinter sowie Stephan Winkelhake am Klavier. Die Co-Regie hat Jürgen Juchtmann, Leitung, Regie und Management hat Birger Hausmann übernommen.

Die Eintrittskarten kosten 15,- € auf allen Plätzen und sind im Vorverkauf beim Kulturring Rinteln, Tel. (05751) 2229 und bei der Schaumburger Zeitung erhältlich.

Über den Autor