Marktstart im März: Die zweite Generation des BMW 1er

Auto_1er_FaceliftBMW hat den Marktliebling unter den Kompakten weiter optimiert.

Neben der überarbeiteten Linienführung, die die Agilität des kleinen BMW optisch noch mehr unterstreicht, haben die im Innenraum verwendeten Materialien weiter an Hochwertigkeit gewonnen.

Auch die Serienausstattung wurde deutlich aufgewertet und enthält jetzt: Klimaautomatik, Regensensor, Radio BMW Professional und das Bediensystem iDrive inklusive des freistehenden 6,5 Zoll- Displays auf der Armaturentafel. Außerdem ermöglicht die neuerdings serienmäßige, integrierte SIM-Karte nicht nur optionalen Internetzugriff, sondern den intelligenten Notruf, der Unfälle anhand von Fahrzeugdaten erkennt und sie inklusive GPS-Koordinaten an Rettungsdienste meldet. Neue Sonderausstattungen sind die aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, der Parkassistent mit automatischem Quereinparken und das Navigationsdaten- Update über die Mobilfunkverbindung.

Die Motorenpalette bietet nach dem Facelift des BMW 1er zudem leistungsstärkere und sparsamere Modelle. Der neue Basis-Diesel in der EfficientDynamics Edition, zum Beispiel, kommt mit 3,4 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern aus.

Über den Autor