Konzert mit „Ensemble Sacralissimo“: Goldene Stimmen aus Bulgarien

Das Ensemble Sacralissmimo unter der musikalischen Leitung von Dilian Kushev präsentiert am Freitag, 7. April um 19.30 Uhr in der Klosterkirche Möllenbeck Opernarien und sakrale Lieder aus aller Welt.

Der ganze Raum wird durchdrungen vom leidenschaftlichen Klang der bulgarischen Opernsänger – jeder hat sein Fach studiert und jeder ist gefragter Solist – für große Rollen auf Opernbühnen und bei namhaften Chören. Sakrale Gesänge, Opernarien oder folkloristisch geprägte Stücke begeistern das Publikum überall, wo Sacralissimo auftritt.

Beim Konzert in der Klosterkirche dürfen sich die Zuschauer auf Stücke wie „Ave Maria“, „Santa Lucia“, „O sole mio“, Opernarien aus “LaTraviata”, “Tosca” und “Turandot” u.v.m. freuen.

Sacralissimo, das sind: Dilian Kushev (Preisträger Royal College of Music London, April 2013), dessen facettenreicher Bariton mal hell und strahlend, mal dunkel und samtig klingt und immer tief unter die Haut geht. Tenor Jurii Nokolov berührt durch kraftvolle und dann wieder sehr zarte und leise Töne. Andrei Angelov, einfühlsamer Begleiter am Klavier, wird Gelegenheit haben, seine wahre Virtuosität im eigenen Solo auszuleben.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Über den Autor