Kinderuni 2014: Witzig und spannend erzählte Vorträge für Kinder

Aktuell_Kinderuni_2014_A

Für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren bietet die Uni für Kinder im Rahmen der Rintelner Sommeruni 2014 wieder witzig und spannend erzählte Vorträge in Stadthagen, Bückeburg und Rinteln.

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist allerdings erforderlich, denn die Plätze sind begrenzt. Dies sind die Vorträge in Rinteln:

Di, 12.08., 9.00 – 10.30 Uhr Familienzentrum, Ostertorstraße 2

Hexenverfolgung in Rinteln

Die Hexenverfolgung gehört mit zu den dunkelsten Kapiteln unserer Geschichte. Auch vor Rinteln machte sie nicht halt. Gemeinsam wollen wir untersuchen, wer verfolgt wurde, wie es zu den Anschuldigungen kam und welche „Strafen“ darauf folgten. Oliver Glißmann, Museum Eulenburg Di 12.08., 10.45 – 12.15 Uhr Familienzentrum, Ostertorstraße 2

Welt der Steine und Fossilien – Geologie zum Anfassen

Nach einer anschaulichen Übersicht der wichtigsten Natursteine und Fossilien (Versteinerungen) geht es zu einem Ausflug in die Steinzeit. Zum Abschluss gibt es für jeden Teilnehmenden eine Urkunde in Steinzeitschrift. Rainer Fabisch, Erlebniswelt Steinzeichen

Do, 14.08., 9.00 – 11.15 Uhr Familienzentrum, Ostertorstraße 2

Experimente zur Solarenergie – Energie aus der Sonnenstrahlung

 Aus Sonnenstrahlen können wir umweltfreundlich nutzbare Energie gewinnen, elektrische Energie (Photovoltaik) und Wärmeenergie (Solarthermie). In dieser Veranstaltung könnt ihr euch selbst ein Solarmodul basteln. Mit diesem Gerät führt ihr dann verschiedene Experimente zur Photovoltaik durch. Dazu stehen euch weitere Messgeräte aus dem NILSLabor zur Verfügung. Parallel dazu haben wir für euch Solarforscher-Lernstationen aufgebaut, an denen ihr mit eigenen Experimenten wichtige Erkenntnisse zur Solarenergie erforschen könnt. Marie-Luise Kröger, OStR Wolf- Rüdeger Schanz, Institut für Solarenergieforschung Hameln

Do,14.08., 11.30 – 13.00 Uhr Oberschule Rinteln, Ostertorstraße 23

Was ist ein Drehflügler und wie fliegt er?

 Was sind Drehflügler? Wer hat den Hubschrauber erfunden? Wie fl iegt ein Hubschrauber? Wie steuert der „Pilot“ seinen Hubschrauber? Warum benötigen manche Hubschrauber einen Heckrotor? Wo und wie werden Hubschrauber heute eingesetzt? Wolfgang Gastorf, Hubschraubermuseum Bückeburg

 Hier können sich die Teilnehmer anmelden: VHS Schaumburg, Klosterstraße 26, Rinteln, Tel. (05751) 890210. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.sommerunirinteln. de.

Über den Autor

Ähnliche Artikel