Keine Weihnachten ohne Baum: Ein Baum für den Weihnachtsmann – Weihnachten bei Nulli und Priesemut

Die Wolfsburger “figurentheater compagnie” ist am Donnerstag, 1. Dezember, 16.00 Uhr, mit der Geschichte “Ein Baum für den Weihnachtsmann – Weihnachten bei Nulli und Priesemut” zu Gast im Familienzentrum Rinteln. Das Abenteuer mit dem Hasen Nulli und dem Frosch Priesemut basiert auf dem Bilderbuch von Matthias Sodtke.

aktuell_wolfsburger-figurentheaterDas Fenster geht auf und vor dem Häuschen von Nulli und Priesemut erscheint die schönste Winterlandschaft. Jetzt kann Weihnachten kommen! Der erste Schnee! Nulli und Priesemut stürmen nach draußen und sofort beginnt eine lustige Schneeballschlacht, bei der auch die Kinder eingeseift werden. Winter und Weihnachten sind einfach prima, finden die Beiden. Beim Thema Weihnachten fragt sich Hase Nulli: “Warum bekommen wir eigentlich keine Weihnachtsgeschenke?” Gibt’s den Weihnachtsmann überhaupt?” Priesemut kennt die Antwort: “Weil wir nie einen Weihnachtsbaum aufstellen. Woher soll der Weihnachtsmann wissen, dass wir auch Weihnachten feiern?” Ob das stimmt, wie die beiden das Problem lösen und ob der Weihnachtsmann am Häuschen der Freunde anhält, erzählt diese Geschichte.

Die Stücke des Wolfsburger Figurentheaters haben, so unterschiedlich sie sind, doch alle einen unverwechselbaren Stil, der eng mit den beiden Schauspielerinnen verknüpft ist. Brigitte van Lindt und Andrea Haupt sind Puppenspielerinnen aus Leidenschaft und betreiben seit vielen Jahren in Wolfsburg ein eigenes Figurentheater. Das Wolfsburger Figurentheater zeigt große Stücke mit kleinen Figuren und kleine Stücke mit großen Figuren, lebendige Bilder, die kleine und große Geschichten erzählen. Diese Inszenierung der Wolfsburger Figurentheater Compagnie ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf für Kinder und Erwachsene 3,- € und an der Tageskasse 4,- €. Gruppen ab 10 Personen werden gebeten sich unter (05751) 403962 anzumelden.

Kartenvorverkauf: Familienzentrum, Ostertorstr.2 in Rinteln, Stadtbücherei Rinteln, Schaumburger Zeitung.

 

Über den Autor