Jugend-Fotowettbewerb: „Klick”- mein Blick auf meine Heimat!

Das Familienzentrum Rinteln lädt jugendliche Foto-Amateure zu einem Wettbewerb ein. Unter dem Motto „Mein Blick auf meine Heimat” sind Jugendliche aufgefordert, ihr Umfeld in den Fokus zu nehmen und dies fotografisch festzuhalten, sowohl die positiven als auch die negativen Seiten. Was finden Jugendliche an Rinteln gut, wo halten sie sich gerne auf, was würden sie verändern oder was fehlt ihnen?

Aktuell_JugendfotowettbewerbInteressierte Jugendliche können bis zum 17. Februar ein Foto im Format JPEG an die Email: stadtjugendpflege@rinteln.de senden. Name, Alter, Adresse und Telefonnummer bitte nicht vergessen! Da es nicht nur darum geht, ein Foto von Rinteln zu veröffentlichen, sollte auch eine kurze Erklärung des Bildes angefügt werden. Wo ist das Foto entstanden, was findet der Einsender daran gut, interessant oder veränderungswürdig und warum?

Teilnehmen kann jeder Hobbyfotograf im Alter von 14 bis 22 Jahren. Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen die schriftliche Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten. Mit der Einsendung des Bildes, erklären sich die Teilnehmer u. a. dazu bereit, dass ihr Foto vom 03. bis zum 20. April im Familienzentrum ausgestellt wird. Zudem übertragen Sie gleichzeitig die Nutzungsrechte des Bildes an das Familienzentrum Rinteln. Ein entsprechender Vordruck wird allen Einsendern zugeschickt.

Die Ausstellung wird am 01. April mit einer Feier eröffnet. Das Familienzentrum wird im genannten Zeitraum von Montag bis Donnerstag von 10.00 bis 17.00 Uhr (Ostermontag geschlossen) für alle Besucher geöffnet sein. So haben die Besucher die Möglichkeit, sich die Bilder anzuschauen und für ihr Lieblingsbild anonym abzustimmen.

Der erste Platz erhält 200 Euro, der zweite Platz 150 Euro und der dritte Platz wird mit 50 Euro prämiert. Das Familienzentrum freut uns auf viele spannende Bilder und die Sichtweisen der Jugendlichen auf Rinteln! Ein besonderer Dank geht an das Rintelner Unternehmen „Photo Struck”, für die kompetente und tatkräftige Unterstützung bei der Planung und Durchführung des Fotowettbewerbs.

 

Über den Autor