Holunderbeeren: Schön anzusehen & leicht eingekocht

Holunderblüten und später im Jahr die Holunderbeeren sehen am Strauch oder in der Hecke nicht nur schön aus: Aus den duftenden weißen Blüten und den dunklen Beeren kann man ohne viel Aufwand viele leckere Sachen selber machen.

Garten_Blütenhecken_Holunderbeeren-Gellee_by_Wandersmann_pixelio.de

Im eigenen Garten geerntet und frisch eingekocht: Holunderbeeren-Gelee. Foto: Wandersmann / pixelio.de

Gelee aus Holunderbeeren zum Beispiel. Dazu entsaftet man zunächst 2 kg Beeren und gibt anschließend die Schale einer unbehandelten Zitrone, 200 g braunen Zucker und das ausgekratzte Mark von zwei Vanilleschoten dazu. Der fertige Saft wird nun mit Gelierzucker (Menge nach Packungsanweisung) zum Kochen gebracht. Sobald der Saft dick wird, füllte man ihn in Gläser ab und stellt diese zum Abkühlen auf den Kopf. Das entstehende Vakuum macht den Gelee haltbar und Sie können sich Ihre hausgemachte Spezialität viele Monate schmecken lassen!

 

 

Über den Autor