Großartiges Jahreskonzert

Das diesjährige Jahreskonzert von Ernies Hausband und der Bigband des Gymnasium Ernestinum verdient in jeder Hinsicht das Prädikat „großartig“.

Wenn die beiden bis weit über Rinteln hinaus bekannten Schülerbands auftreten, das weiß mittlerweile jeder, wird es ein tolles Konzert. Und das liegt nicht daran, dass es Schüler sind, die auf der Bühne stehen. Also der Nachwuchs, dem man ja immer gerne eine Extraportion Lob ausspricht. Nein, die Ensembles unter der Leitung von Thomas Mehrens und Daniel Ellermann überzeugen nun einmal. Sowohl als Gesamtheit gesehen, als auch die einzelnen Spieler und Solisten betrachtet.

Und dass, obwohl die Schulbands, das liegt in der Natur der Sache, jedes Jahr mit dem Weggang mehrerer Mitglieder zu kämpfen haben. Auch wenn es immer wieder nahezu unmöglich erscheint, so wichtige Musiker zu ersetzten – es gelingt. Das an sich grenzt schon an ein Wunder und ist sicherlich dem hohen Motivationsgrad der Schülerinnen und Schüler geschuldet, und natürlich auch der Leistung ihrer Bandleiter, die die volle Unterstützung der Schulleitung und der Eltern hinter sich wissen.

Die abendfüllenden Repertoires der Bands waren sorgfältig zusammen gestellt, ein jeder im Publikum kam auf seine Kosten. Die tollen Arrangements großer Stücke der aktuellen und weiter zurückliegenden Musikgeschichte begeisterten die Zuhörer im rappelvollen Brückentorsaal. Bravourös vorgetragen von der Bigband wurden Hits wie „Set fire to the rain“ von Adele, „From a distance“ von Bette Midler bis hin zu den Blues Brothers. Ernies Hausband lieferte mitreißenden Version von bekannten Titeln wie „Riders on the storm“ von den The Doors, „Wish you were here“ von Pink Floyd, „All along the watchtower“ von Jimi Hendrix, und viele andere.

Ein großartiges Konzert!

Über den Autor