Gemeinschaftliche Praxis in Silixen: Anne Diekstall-Gerdes & Heidi Weber

Dipl. Sozialpädagogin Anne Diekstall-Gerdes und Supervisorin und Coach Heidi Weber teilen sich ab sofort eine gemeinschaftliche Praxis in der Heinrich-Drake-Str. 25a in Silixen.

gw_heidi-weber_gemeinschaftspraxis_kAnne Diekstall-Gerdes (rechts) ist in Rinteln bereits seit vielen Jahren in der Eltern-Kind-Begleitung tätig. In Silixen hat sie jetzt ihr Angebot um Entspannungs- sowie Selbsterfahrungskurse für Erwachsene erweitert. Zudem bietet sie Beratung für Eltern mit Säuglingen und Kindern an. „Grundlage dieser Arbeit ist die Emotionale Erste Hilfe nach Thomas Harms, einer körperorientierte Methode, die sowohl durch Gespräche, als auch einfache Atem-Körper und Wahrnehmungsübungen die Eltern-Kind-Bindung aufbauend unterstützt. Diese Beratungsform ist auch bei älteren Kindern einsetzbar“, so die Sozialpädagogin.

Die neuen Räume bieten genügend Platz für Eltern-Kind-Kurse wie „Zusammenwachsen – Berühren – Begegnen – Bewegung“, die speziell auf Eltern mit Babys ab der vierten Lebenswoche ausgerichtet sind. Ob im Familienzusammenhang oder als Einzelperson, Anne Diekstall-Gerdes ist es „ein Anliegen, gemeinsam mit Menschen auf eine Entdeckungsreise zu ihren persönlichen Möglichkeiten zu gehen und sie dabei unterstützend zu begleiten.

Kontakt: Tel. (05751) 9215638 , E-Mail: mailto:info@familienbegleitung-zusammenwachsen.de erreichbar.

Heidi Weber ist seit über 15 Jahren nebenberuflich als Supervisorin und Coach tätig. Ihr Angebot richtet sich in der Einzelsupervision und im Coaching an Menschen mit unterschiedlichen Anliegen aus dem beruflichen Alltag. Oft sind es Leitungskräfte und Selbstständige. Meist geht es darum, die eigene berufliche Rolle mit einem Außenstehenden zu reflektieren, Konflikte zu bearbeiten oder über eine berufliche Veränderung nachzudenken. In der Gruppensupervision kommen Menschen aus gleichen oder auch ganz unterschiedlichen Berufen und Betrieben zusammen. Die Erfahrungen, Wahrnehmungen und Sichtweisen aller bestimmen den Supervisionsprozess, mit dem Ziel Veränderungen und Belastungen zu verstehen und zu bewältigen. In der Team-Supervision steht der Entwicklungsprozess des Teams, die Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit im Vordergrund. „In einer sich permanent wandelnden Arbeitswelt kann Supervision hilfreich sein“, so Heidi Weber, „zielgerichteter und zufriedener im beruflichen Alltag zu werden, Stress rechtzeitiger zu bewältigen und Burnout zu verhindern.“

Kontakt: Tel. (05751) 43119, E-Mail: mailto:heidiweber@teleos-web.de.

Über den Autor