Fröhliches Fest hoch über der Stadt

Am Fuße des Klippenturms lud der Verschönerungs-Verein Rinteln von 1848 e. V. (VVR) zu seinem traditionellen Fest ein und bescherte seinen Besuchern fröhliche Stunden hoch über der Stadt.

Ob bequem mit dem Shuttlebus oder etwas sportlicher zu Fuß – wer sich auf den Weg zum Klippenturm gemacht hatte, wurde bei angenehmem Wetter nicht nur mit einem schönen Naturerlebnis, sondern auch mit fröhlich- ausgelassenen Stunden belohnt.

RB_Klippenturmfest_KinderNach dem traditionellen Beginn mit einem Waldgottesdienst, den in diesem Jahr Pastor Buitkamp hielt, gefolgt von den Gesangsdarbietungen der Vereinigten Chöre Rinteln e.V. verbreitete die Rio-Band mit alten deutschen Schlagern wie „Rote Lippen soll man küssen“ bis hin zu Rock- und Poptiteln super Feierstimmung. Einige Kinder trauten sich sogar, oben auf der Bühne zu tanzen. Unten im Publikum ließen es sich manche Gäste denn auch nicht nehmen, die Tanzbeine ausgelassen auf den Tischen zu schwingen. RB_Klippenturmfest_Auf dem Tisch

Für das leibliche Wohl war mit Grillspezialitäten, belegten Brötchen sowie einem Wein- und einem Getränkestand bestens gesorgt. Abgerundet wurde das Fest des VVR durch das Schnupperbogenschießen der Bogensparte des SV Todenmann sowie der Jägerschaft des Landkreises Schaumburg e. V., die an ihrem Ausstellungswagen das heimische Wild präsentierte und für Fragen und Gespräche zur Verfügung stand. Schade, so fanden viele noch anwesende Besucher dann nur, dass die Musik bereits um 17.00 Uhr aufhörte zu spielen, das Bier alle und der Grillstand abgebaut war. Wenn es so schön ist, dann möchte man eben gar nicht gerne gehen…

RB_Klippenturmfest_Prost

Mehr Bilder von diesem tollen Nachmittag finden Sie in der Bildergalerie.

 

 

 

 

 

 

 

 

Über den Autor

Ähnliche Artikel