Ein unschlagbares Team: Begonie und Wandelröschen

Mit ihrer üppigen Blühpracht überzeugt die Begonie bis in den Herbst hinein als farbenfroher und unkomplizierter Dauerblüher unter freiem Himmel. In diesem Jahr zeichnet das Internetportal „Pflanzenfreude.de“ sie als „Balkonpflanze des Jahres“ aus und verweist so auf ihre moderne Seite. Das vielseitige und pflegeleichte Wandelröschen sichert sich den Titel „Terrassenpflanze des Jahres“.

Üppige Blütenpracht der Begonie.
© Pflanzenfreude.de/akz-o

Wandelröschen wechseln bis Oktober
mehrmals ihre Farbe.
© Pflanzenfreude.de/akz-o

Üppige Blütenpracht der Begonie.  Allein schon die umfassende Sortenvielfalt der Begonie rechtfertigt ihren Titel „Balkonpflanze des Jahres“. In sonnigem Gelb, feurigem Orange und temperamentvollem Rot sind ihre mit Blüten übersäten herabhängenden Triebe ein absolutes Nonplusultra.

Aufrechtwachsende Begonien-Sorten in hübschen Töpfen als Wandgestaltung.
© Pfl anzenfreude.de/akz-o

Sie unterscheiden sich sowohl in der Blatt- und Blütenform als auch in ihrem Wuchs. In dieser Saison verabschiedet sich die Begonie vom bekannten Bild der altmodischen Balkonpflanze und wird neu und modern in Form gebracht. Die Begonie überzeugt in hängenden und farbenfrohen Pflanztöpfen oder DIY-Stoffbeuteln, die sich perfekt an der Sichtschutzwand auf dem Balkon platzieren lassen. Aber auch in individuellen Gestaltungselementen wie erhöhten Balkonkästen in Form einer Tragetasche oder in kleineren pastellfarbigen Töpfen präsentieren sich die aufrecht wachsenden Sorten von ihrer besten Seite. Ihre verschiedenen Blütenfarben binnen eines Jahres, Formen von Strauch bis Stämmchen und wenig Pflegeansprüche küren das Wandelröschen zur „Terrassenpflanze des Jahres“ in diesem Sommer. Die elegante Siegerin bietet dem Betrachter ein unerwartetes Naturschauspiel und wechselt im Laufe ihrer Blütezeit bis Oktober mehrmals die Farbe ihrer auffällig hübschen Blüten. Zu Beginn der Outdoor-Saison zeigen sich die kleinen Blüten des Wandelröschens noch in zartem Weiß oder Gelb, bevor sie in ein leuchtendes Orange wechseln. Der Farbhöhepunkt ist im September erreicht, wenn die Blüten mit strahlend roten oder violetten Glanzpunkten verziert sind. Oft wird die Blüte zuerst im Inneren dunkler und färbt am Rand langsam nach, das Wandelröschen macht seinem Namen also alle Ehre. Weitere Infos und Pflegetipps zur Balkon- und Terrassenpflanze gibt es unter Pflanzenfreude. de.

Über den Autor