Dinner-Abend: Franz von Dingelstedt zum 200. Geburtstag

Zu einem abwechslungsreichen Dinner-Abend am 2. Juli mit Anekdoten und Zitaten rund um den berühmten Dichter und Intendanten laden die Stadt Rinteln und das Alte Zollhaus in Todenmann ein.

F. Dingelstedt und Jenny Lutzer um 1845.

F. Dingelstedt und Jenny Lutzer um 1845.

„Hier hab ich so manches liebe Mal mit meiner Laute gesessen, hinunter blickend ins weite Tal, mein selbst und der Welt vergessen“, dies sind die ersten Zeilen des bekannten Weserliedes, das 1835 im heutigen Hotel-Restaurant „Altes Zollhaus“ in Todenmann entstand. Sein Verfasser, Franz Dingelstedt (1814-1881) ist vor genau 200 Jahren geboren und in Rinteln aufgewachsen – ein besonderer Anlass, sich dem wechselvollen Leben dieser bereits zu Lebzeiten berühmten, bewunderten und immer wieder auch umstrittenen Persönlichkeit zu nähern.

Dingelstedt war nicht nur der Dichter des Weserliedes und der Verfasser des ersten Reiseführers für das Weserbergland. Um 1840 machte er sich vor allem einen Namen als kritischer Literat, der im Umfeld Heines und Freiligraths mit spitzer Feder gegen den Fürstenstaat aufbegehrte. Später, nach seiner Heirat mit der Operndiva Jenny Lutzer, zog er dann doch die Kultur der Revolution vor und machte als Theaterintendant in München, Weimar und Wien Karriere. Als Chef des Burgtheaters und der Wiener Oper war er eine prägende Persönlichkeit im deutschsprachigen Kulturleben der Gründerzeit. Dingelstedt hat sich zeitlebens seiner romantischen Jugendzeit in Rinteln erinnert, wo sein umfangreicher Nachlass bis heute aufbewahrt wird.

Am Mittwoch, 2. Juli erwartet die Gäste im Hotel-Restaurant „Altes Zollhaus“ ein abwechslungsreicher Dinner-Abend mit vier Gang-Menü, aufgelockert mit Musikstücken, Zitaten und launigen Erzählungen rund um den berühmten Dichter. Es moderieren die Berliner Literaturwissenschaftlerin Maxi Schweitzer und Dr. Stefan Meyer, Leiter des Museums Eulenburg, dazu musikalische Beiträge von Annette Pflug-Herdrich und Robert Pflug. Die Eintrittskarten für diese Kulturveranstaltung der besonderen Art sind ab sofort für 49,- € in der Tourist-Information Rinteln, Marktplatz 7, Tel. (05751) 403980 und im Hotel-Restaurant „Altes Zollhaus“, Hauptstr. 5 in Todenmann, Tel. (05751) 97180 erhältlich. Die Teilnehmeranzahl ist beschränkt. 

Über den Autor

Ähnliche Artikel