Die Saison ist eröffnet: Ausflugsziele und Freizeitaktivitäten in der Nähe

So viele Ausflugsziele in der Nähe und so viele Möglichkeiten, die Freizeit aktiv zu gestalten! Aber mal ehrlich: Kennen Sie all die Attraktionen in der Gegend?

Sind Sie schon einmal Draisine gefahren? Wissen Sie aus eigener Erfahrung, wie es in der Schillat-Höhle aussieht? Kennen Sie den Blick hinunter ins Weserbergland vom Jahrtausendblick aus?

Statt zu warten, bis Gäste von weit her kommen, denen man etwas Besonderes bieten möchte, sollte man sich selbst einmal Urlaub vom Alltag gönnen. Es gibt so viel zu entdecken und so viel Gelegenheiten, Spaß mit der ganzen Familie zu haben. Möglichkeiten bietet die Gegend hier zuhauf:

Bei jedem Wetter sehenswert:

Besucher-Bergwerk Kleinenbremen

Die von erfahrenen Bergleuten begleiteten Führungen in die geheimnisvolle Welt der ehemaligen Grube „Wohlverwahrt“ beeindrucken Jung und Alt.

U&F_Saisoneröffnung_Bergwerk_2

 

 

 

 

 

Die Führungen starten am Museum, das im historischen Betriebsgebäude aus dem Jahre 1938 untergebracht ist. Zu Fuß geht es dann zunächst ca. 200 m durch den alten Steinbruch, vorbei am historischen Brecherturm zum Stolleneingang, dem sogenannten „Fuchsbau“. Jetzt werden die Besucher in die geheimnisvolle Welt der ehemaligen Grube Wohlverwahrt „entführt“. Mit der Grubenbahn, mit der schon damals die Bergleute ihren Arbeitsplatz erreichten, geht es tiefer in die Grube hinein.

Unter Tage beeindrucken riesige Abbaufelder mit mächtigen Stützpfeilern. Alte Arbeitsgeräte wie Bohrhammer, Bohrwagen und Bagger zeugen von der Eisenerzförderung im Bergwerk, die bis 1957 stattfand. Absolut sehenswert ist auch die „Blaue Lagune“, ein See unter Tage, in dem sich rund 1,6 Mio, m³ geheimnisvoll schimmerndes Wasser gesammelt haben.

Außerdem können die Besucher über Tage die Reste des Erz- und Kalkstein-Tagebaus aus der Zeit des 20. Jahrhunderts auf dem Bergbaulehrpfad bestaunen. Und für die kleinen Gäste gibt es das Kinder-Bergwerk, in dem ihnen der Eisenerzbergbau und die Menschen, die im Bergbau gearbeitet haben, auf spannende Art näher gebracht werden.

♦ Weitere Infos: Besucher-Bergwerk & Museum Kleinenbremen, Rintelner Straße 396, Porta Westfalica, Tel. (05722) 90223, www.bergwerk-kleinenbremen.de.

(Quelle: www.bergwerk-kleinenbremen.de)

WSV Rinteln e.V. lädt ein:

Kennlerntag Rudern

Wer sich gerne an frischer Luft bewegt und gern auf dem Wasser ist, kann am Samstag, 16. April von 10.00 bis 16.00 Uhr in den Rudersport des WSV Rinteln e.V. hinein schnuppern.

U&F_Saisoneröffnung_Ruderclub_KennlerntagDer Kennlerntag richtet sich an Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 10 Jahren die schwimmen können. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Die Teilnehmer werden gebeten in sportlicher Kleidung zu erscheinen.

Für die leibliche Stärkung zwischendurch gibt es mittags einen kleinen Imbiss. Der Kennlerntag findet am Doktorsee 18 statt. Zufahrt über Eingang West (3) des Erholungsgebietes Doktorsee GmbH.

♦ Weitere Infos und Anmeldung: Helga Kruse, Tel. (05722) 25540, E-Mail: helga.kruse@gmx.net.

Zwei Mitfahrer können es sich bequem machen:

Mit der Fahrraddraisine durch den Frühling

38 Draisinen stehen startklar am Bahnhof Rinteln Süd und laden zu einer sportlichen Fahrt durch den Frühling ein. Dabei treten zwei Mitfahrer in die Pedalen, die anderen beiden können es sich entspannt bequem machen!

U&F_Saisoneröffnung_DraisineAuf der Schienenstrecke der Extertalbahn haben Draisinen täglich bis Ende Oktober grünes Licht. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn an den Straßenüberquerungen haben die Draisinen Vorfahrt und so mancher wartende Autofahrer grüßt mit einem freundlichen Lächeln und blickt staunend den Gefährten hinterher. Besetzt mit max. 4 Personen starten die Draisinenfahrer an der Basisstation in Rinteln zu der 18.1 km langen Tour durch die schöne Landschaft des Extertals. Gleichzeitig treten zwei Personen sportlich in die Pedale der Schienenfahrzeuge, während die anderen die Fahrt auf der Sitzbank genießen. An vielen Haltepunkten laden Gastronomische Betriebe, Picknickplätze Wanderwege und Sehenswürdigkeiten zu einer Rast ein.

Tagestouren

Startzeit für alle Tagestouren ist zwischen 9.00 und 11.30 Uhr. Bis 14 Uhr geht es in Richtung Alverdissen. Egal auf welchem Streckenabschnitt man sich befindet, werden die Draisinen gewendet, um bis 17.00 Uhr zurück zum Rintelner Bahnhof zu radeln. Der Draisinenspaß mit den Klassiktouren kostet an Wochentagen 45 €, samstags, sonntags und an Feiertagen 49,90 € pro Fahrzeug. Gruppen ab 4 Fahrzeugen zahlen einen ermäßigten Preis von 43 €, Familien mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern unter 16 Jahren erhalten die Draisine für 39,90 € an Wochentagen und für 44 € am Wochenende. Sonstige Preise auf Anfrage bzw. im Internet.

Abendfahrten

Abendfahrten finden zu einem Preis von 30 € wieder ab 13. Mai statt. Zu einer Fahrt bis Bösingfeld starten die Draisinen dann um 18 Uhr und sind um 21:30 Uhr wieder zurück in Rinteln.

♦ Weitere Infos und Buchungen: Pro Rinteln e.V., Tel. (05751) 403 988, www.draisinen.de

Bequem im neuen „Online Freizeit-Kiosk“ buchen:

natour.NAH.zentrum Schillat-Höhle

Einen erlebnisreichen Ausflug zur Schillat-Höhle mit vielen Eindrücken, Information und Gaumenfreuden können Sie ab sofort ganz bequem online buchen.

Auf www.shop.westliches-weserbergland.de finden Sie die Tickets für einen tollen Tag:

U&F_Saisoneröffnung_schillathöhle_2Der Süntel mit den Augen des Uhus

Erleben in der neuen 3D-Show die außergewöhnlichen Schönheiten der Natur im Weserbergland aus den ungewöhnlichsten Perspektiven. In rund 15 Min. erfahren Sie auf einer Reise durch das Waldgebirge Süntel u.a. mehr über die Entstehung von Höhlensystemen, die Nutzung des Gesteins, die Naturveränderungen im Wandel der Jahreszeiten u.v.m. Sie werden staunen!

U&F_Saisoneröffnung_Schillathöhle_1Deutschlands nördlichste Tropfsteinhöhle

Anschließend können Sie in der Besucherhöhle Erdgeschichte live erleben und eintauchen in die Zeit der Donnerkeile, Dinosaurier und Ginkgobäume. Die Reise beginnt gemächlich in einem verglasten Aufzug. Vorbei an Jahrmillionen Erdgeschichte geht es für die Besucher 45 Meter in die Tiefe. Felsmalereien markieren den Weg, bevor sich der 180 Meter lange Höhlenkörper mit seinem Stein gewordenen Märchenwald öffnet.

LandFrauen-Café – Regional genießen

Wieder zurück in der Gegenwart auf der Erde, empfiehlt sich ein Besuch des LandFrauen-Cafés. Lassen Sie sich mit frischen Produkten aus ländlicher Tradition verwöhnen.

Wanderinformationszentrum & Shop

Im Besucherbereich steht Ihnen ein umfangreiches Serviceangebot zur Verfügung. Hier finden nicht nur Naturliebhaber und Wanderfreunde viele interessante Tipps und Informationen zum Aufenthalt in der Region. Im Shop finden Sie auch ganz bestimmt Ihr persönliches Andenken für zu Hause! Neu in 2016: das ganze Jahr über erwartet Sie ein Veranstaltungsprogramm mit interessanten Angeboten und Specials!

♦ Weitere Infos: natour.NAH.zentrum Schillat-Höhle, Riesenbergstraße 2a, Hess. Oldendorf, Tel. (05751) 403980, www.schillathoehle.de

Erlebniswelt steinzeichen öffnet am 30. April:

Der außergewöhnliche Freizeit- und Familienpark

Ein Paradies für Kinder, ein Abenteuer für Jugendliche und ein Erlebnis für Erwachsene und die ganze Familie – das ist der Freizeit- und Familienpark steinzeichen steinbergen.

Die außergewöhnliche Anlage direkt vor den Toren der Stadt Rinteln ist wirklich ein Ausflugs-Muss! Die tolle Mischung aus Anfassen, Staunen und Erleben begeistert Jung & Alt:

U&F_Saisoneröffnung_steinzeichen_5

 

 

 

 

Attraktionen

Auf dem 1.250 m langen Panoramarundweg können Sie, neben vielen kleinen Abenteuern, vor allem die Attraktionen bestaunen und entdecken. Sie werden eingeladen, im Medientunnel spektakuläre 3D-Shows zu erleben oder im Themenkino interessante Filme zu sehen. Vielfältige Mineralien und Steine werden Sie in den Bann ihrer Schönheit ziehen und der atemberaubende Ausblick des Jahrtausendblicks wird Sie faszinieren. Sie werden Urmenschen in ihrer Höhle entdecken und die “Wunder des Lebens” hautnah erleben.

Der Jahrtausendblick ist heute ein Identifikationsmerkmal sowohl für die „Erlebniswelt steinzeichen“ als auch für die Region. Er ist ein skulpturales Treppenbauwerk mit 156 Stufen, das in 250 Meter Höhe auf dem Kamm des Wesergebirges eine fantastische Aussicht in Raum und Zeit gewährt.

Mach-Mit-Angebote

Die vielen Mach-Mit-Angebote, wie Norddeutschlands höchste Kletterwand, Seilgärten, Streichzoo u.v.m., sorgen für Spaß und Abwechslung. Alle Besucher werden auf spannende Weise spielerisch, sportlich und interaktiv eingebunden. So schulen Sie Ihre  Sinneswahrnehmung, Phantasie und Kreativität. Gefundene Schätze können kostenlos mit nach Hause genommen werden (entsprechende Hinweise am Objekt).

Für den kleinen & größeren Hunger

Am Kiosk bietet der Park an: Kalte und warme Getränke, Snacks, Eis, Süßigkeiten, Info-Material, Literatur, Andenken, Geschenke, Schmuck, Artikel aus dem Bereich Steine, Halbedelsteine und Fossilien. Im Bistro gibt es kleinere und größere Speisen sowie Getränke. Innen- und Außenplätze sind reichlich vorhanden.

♦ Weitere Infos: Erlebniswelt steinzeichen, Arensburger Str.4, Rinteln-Steinbergen, Tel. (05751) 917590, www.steinzeichen.de.

(Quelle: www.steinzeichen.de)

Ausprobieren lohnt sich:

Ein See nur für Wasserski & Wakeboarding

Der 8 Hektar große See in Kalletal mit seiner Wasserski-Anlage ist ein echtes Eldorado für Wassersportbegeisterte – sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene.

U&F_Saisoneröffnung_Wasserski_by_Norman Moosmann_pixelio.de

Foto: Norman Moosmann/pixelio.de

Auf der 800 Meter langen 5-Mast-Anlage sind Wasserski-Läufer, Trickski- und Wakeboard-Fahrer willkommen. Für Wakeboarder gibt es Kicker, Pipe, Diamond Peak, Butterbox und Funbox auf dem Wasser. Die nötige Ausrüstung für den Wassersport-Fun, auch Neoprenanzüge, können geliehen werden.

Zur Erklärung für Neulinge: Ein Wakeboard ist ein Wassersportgerät in Form eines Brettes, das an die Füße geschnallt wird, um damit auf dem Wasser zu gleiten. Der Fahrer steht seitlich zur Fahrtrichtung auf dem Brett.

 

Wasserski-Fahrschule

Wer sich nicht traut, es ganz alleine zu versuchen, kann das Wasserski-Fahren auch unter Anleitung in speziellen Anfängerkursen lernen. Der zur Anlage gehörende Schlosssee bietet ruhiges Wasser und kurze Wege zurück zur Startrampe.

In den Pausen

In den Pausen kann man auf den Liegewiesen relaxen und auf der Aussichtsterrasse des Bistros chillen. Von hier aus kann man bei Snacks und Getränken die Wasserski-Anlage perfekt überblicken.

Öffnungszeiten

Bis zum 28. April ist die Wasserski-Anlage von Do – So und an Feiertagen von 12.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Danach gelten erweiterte Öffnungszeiten.

♦ Weitere Infos: Wasserski & Wakeboard Kalletal, Seeweg 1, Kalletal, Tel. (05755) 777, www.wasserski-kalletal.de

(Quelle: wasserski-kalletal.de)

 

 

 

Über den Autor