Der neue Renault Twingo: Wendiger Flitzer mit Kultpotential

Der kleine 5-Türer kommt nicht nur optisch groß raus, sondern empfiehlt sich mit einem Wendekreis von nur 8,6 Metern auch als ideales Stadtauto.

Auto_TwingoDie Wenigkeit verdankt der neue Twingo mit echtem Kultpotential seinem Hinterradantrieb und der Unterbringung des Motors im Heck. Wer häufi g in engen Straßen oder auf vollen Parkplätzen unterwegs ist, wird den kleinen Wendekreis schnell zu schätzen wissen. Obendrein konnte der kleine Franzose mit seinem neuen Konzept im Innenraum 22 Zentimeter gewinnen, obwohl er mit 3,59 Meter 10 Zentimeter kürzer als sein Vorgänger ist. Galt der Heckantrieb in früheren Tagen noch als schwer zu beherrschen, so erlebt er in Zeiten moderner Elektronik wie ESP offensichtlich eine Renaissance: Das Schwestermodell SmartForFour, das moderne Elektromodell BMW i3 oder der kleine Plug-in-Dieselhybrid VW XL 1 machen sich seine Vorteile ebenfalls zunutze.

Im Innenraum bietet der neue Kleinwagen zahlreiche praktische Staufächer mit insgesamt 50 Litern Stauraum. Pfi ffi g ist die herausnehmbare Box mit Deckel in der Mittelkonsole – ideal für wertvolle, kleine Gegenstände, die nicht im Wagen bleiben sollen. Die Rückbank lässt sich geteilt umlegen und schnell in eine 1,35 Meter lange Ladefl äche verwandeln. Wird die Beifahrersitzlehne zusätzlich nach vorne gelegt, können Gegenstände bis 2,20 Meter transportiert werden. Praktisch ist außerdem der mittig im Armaturenbrett eingebaute Touchscreen. Mit der speziell für Renault Kunden entwickelten App R & GO® können Tablet und Smartphones mit dem integrierten Radio gekoppelt werden.

Angetrieben wird der neue Twingo von einem Dreizylinder-Benziner mit 70 PS und einem Verbrauch von 4,2 Liter auf 100 Kilometer. Etwas sportlicher ist der Dreizylinder-Turbo-Benziner mit 90 PS.

 

Über den Autor

Ähnliche Artikel