Der Klassiker von Bertold Brecht / Kurt Weill: Die Dreigroschenoper

Das Schauspielensemble und die MusicalCompany des Theaters für Niedersachsen bringen am Mittwoch, 1. Oktober um 20.00 Uhr den noch immer hochaktuellen Brecht- Klassiker mit der Musik von Kurt Weill auf die Bühne des Rintelner Brückentorsaals.

„Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?“ – Die Aktualität von Brechts Klassiker ist unbestritten. Die 1928 in Berlin uraufgeführte DREIGROSCHENOPER entwickelte sich mit Songs wie „Die Moritat von Mackie Messer“ oder „Die Ballade von der Seeräuber-Jenny“ zu einem Welterfolg.

Dies ist die Geschichte: Im zwielichtigen Londoner Stadtteil Soho regieren zwei Größen des kriminellen Gewerbes: Bettlerkönig Peachum, für den die Armut der anderen nur der persönlichen Bereicherung dient, und Gangsterboss Mackie Messer, der Dank bester Beziehung zum Polizeichef keine Konsequenzen für seine Untaten fürchten muss. Bislang kommen sie einander nicht in die Quere. Doch als Mackie in einer Nacht-und-Nebel- Aktion Peachums Tochter Polly heiratet, sieht der Bettlerkönig sein Imperium bedroht und erpresst den Polizeichef, seinen Schwiegersohn zu inhaftieren. Polly warnt ihren Ehemann. Doch statt aus der Stadt zu fl iehen, geht er zu den Huren von Turnbridge, um sich zu vergnügen. Jenny, eine der Prostituierten, verrät ihn aus Eifersucht an die Polizei, und Mackie Messer landet im Gefängnis. Doch er hat exzellente Beziehungen zu den Mächtigen der Stadt.

Eintrittskarten zum Preis von 18,00 € / 15,00 € gibt es im Vorverkauf bei der Schaumburger Zeitung. Für weitere Informationen erreichen Sie den Kulturring Rinteln e. V., Klosterstr. 20, unter Tel. (05751) 2229.

Foto ©  Jochen Quast

 

Über den Autor

Ähnliche Artikel