Das Schaumburger Land bei den Internationen Filmfestspielen: Peter Kuhtz & Firma Rostek auf der Berlinale

GW_Rostek_Berlinale_Peter KuhtzIm Jahre 2015 startete das Bückeburger Unternehmen Autohaus Rostek ein Facebook-Projekt mit dem Jungunternehmer Peter Kuhtz aus Bückeburg. Die Aufgabe des 28 Jahre jungen Filmproduzenten war es, das Unternehmen im Internet mit Imagefilmen zu präsentieren. Gleich der 1. Film war ein Volltreffer!

Die Audi AG teilte den Kurzfilm auf ihrem FacebookProfil und mehr als 600.000 User schauten sich den Film an. Als die Audi AG vor kurzem als Partner der Berliner Berlinale zum Audi Fan-Film-Wettbewerb aufrief, durfte der Film des Bückeburger Filmemacher nicht fehlen. Die Fachkundige Jury war beeindruckt von der Idee des lustigen Films, in dem eine Frau ihren Freund mit einem Dosentelefon im Audi R8 weckt, und der Film gewann.

So war das Schaumburger Land gleich doppelt bei den Internationalen Filmfestspielen vertreten. Der Jungunternehmer Peter Kuhtz und das Bückeburger Unternehmen flimmern über die Leinwände am roten Teppich der 66. Berliner Berlinale. Dennis Rostek, Geschäftsführer der Rostek Gruppe: „Es stimmt mich sehr stolz, dass wir zusammen mit Peter etwas Großes erreicht haben. Das passt genau in die Zielrichtung unseres Unternehmens. Mit Menschen in Kontakt treten und dann gemeinsam etwas erreichen. Besonders freut uns aber, dass jetzt auch Bückeburg bei diesem internationalen Großereignis vertreten war, denn nicht nur der Produzent und wir sind aus dem Schaumburger Land, sondern auch die Drehorte sowie einer der beiden Schauspieler Nils Chluba und Kathrin Pohl.“ Peter Kuhtz: „Es ist für mich unglaublich, dass ein Film von mir, bei einem Unternehmen wie Audi, für solches Aufsehen gesorgt hat.“

Hier können Sie sich den Film anschauen: www.facebook.com/RostekService/videos.

 

Über den Autor