CD-Tipp: Bruce Springsteen – Chapter and Verse

multi_cd_springsteenAm 23. September, dem Veröffentlichungstag seines neuen Albums „Chapter and Verse“, feierte Bruce „The Boss“ Springsteen seinen 67. Geburtstag. Parallel dazu erschien die knapp 700 Seiten umfassende, offizielle Autobiografie „Born To Run“, mit der die Lebensgeschichte des Amerikaners von seiner Kindheit in Freehold, New Jersey, bis in die Gegenwart nachgezeichnet wird.

„Chapter And Verse“ ist quasi der Soundtrack zur „Born To Run“- Bio. Er beginnt in der ganz frühen Songwriterphase Springsteens, um das Jahr 1966 herum und begleitet den Inhalt des Buches mit insgesamt 18 Songs, die entsteherisch bis in das Jahr 2012 reichen. Das vorliegende Album enthält unter anderem auch fünf bis dato unveröffentlichte Songs, die auf Springsteens Zeit in den Bands The Castiles und Steel Mill zurückführen. Hier ist Kult vorprogrammiert!

Natürlich sind die unbekannten Stücke aus chronologischer Sicht den übrigen Songs vorangestellt, sodass der Einstieg in „Chapter And Verse“ herrlich rumpelig und auf besserem Bootleg-Niveau abläuft.

Und wenn danach Hits wie „Born in the U.S.A.“ und Klassiker wie „4th of July, Asbury Park“ abgespult werden, sind sowieso keine Zweifel mehr angebracht. Spätestens hier muss jedem Hörer bewusst sein, was der Boss für die Rockmusik der vergangenen vier Dekaden bedeutet hat und hoffentlich noch lange bedeuten wird, indem er weiterhin neue Alben auf den Markt bringt.

Über den Autor