Buch-Tipps im Mai

Von Stefanie Schulte-Rolfes, Buch & Wein

Multi_Buch_IntrigenChristine Cazon

“Intrigen an der Cote d’Azur “

2. Fall, Kiwi Verlag, 9,99 €

Gerade hat Kommissar Léon Duval seinen ersten Fall – die Ermordung eines berühmten Regisseurs während des Filmfestivals – erfolgreich gelöst, da warten auch schon die nächsten Herausforderungen auf ihn und sein Team. Ein Spaziergänger entdeckt eine Leiche, im ehrwürdigen Hotel Beauséjour wird Schmuck gestohlen, und eine Frau verschwindet. Duval und seine Kollegen, die eigentlich auf eine ruhige Nachsaison gehofft hatten, beginnen mit den Ermittlungen. Es entwickelt sich ein kniffliger Fall, der viel Fingerspitzengefühl und Diplomatie erfordert. Nicht nur im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten, sondern auch mit allen Beteiligten dieser scheinbar unentwirrbaren Intrige.

 

Multi_Buch_IsmaelClaire Hajaj

“Ismaels Orangen”

blanvalet Verlag, gebunden, 19,99 €

Ein Riss geht durch eine kleine Familie. Die Eltern haben wider jede Vernunft und gegen die Wünsche ihrer Familien geheiratet. Eine Jüdin, deren Familie den Holocaust knapp überlebt hat, und ein Palästinenser, dessen Familie alles verloren hat, als 1950 der jüdische Staat ein Gesetz erlassen hat, das alle palästinensischen Staatsbürger enteignete, die vor den Bomben im Krieg 1948 geflohen waren.

Es ist ein Roman, der magisch in den Bann zieht: intensiv und sinnlich; von Pathos gesättigt und mit viel Empathie und einem tiefen Wunsch nach Frieden im Nahen Osten getragen. Karin Dufner hat diesen mitunter betörenden Ton auch wunderbar ins Deutsche übertragen. Claire Hajaj lässt die Luft schimmern, Haar im Sonnenlicht funkeln, legt weichen Dunst über die Menschen, schickt kalte, frische Meeresdüfte über Orangenhaine, durch raschelnde Grashalme zu Menschen, die ein zerbrechliches Stück Leben zu beschützen haben und es nicht schaffen.

 

Multi_Buch_GordonKinderbuch ab 4 J.:

Sebastian Meschenmoser

„Gordon und Tapir“

esslinger Verlag , gebunden, 14,99 €

Ständig ist das Klopapier alle und das Wohnzimmer wird langsam aber sicher zum Dschungel! Mit einem wilden Tapir zusammenzuwohnen, ist manchmal wirklich nicht leicht. Vor allem dann nicht, wenn man selbst ein sehr ordnungsliebender Pinguin ist. Gordon jedenfalls hat eines Tages den Schnabel voll und trifft eine Entscheidung …

“Eine Geschichte über Freundschaft, Toleranz, zu viel Nähe und die Zumutungen, die ungleiche Paare für einander bereithalten.” ( FAZ) 

 

Über den Autor