Buch-Tipps im Juli

Von Uta Fahrenkamp, Buch & Wein

Multi_Buch_FerienLesebuch„Der Sonne entgegen – Das Ferien-Lesebuch“

Atlantik bei Hoffmann & Campe, Taschenbuch, 9,99 €

Am schönsten liest es sich doch bei strahlendem Sonnenschein, egal ob auf Deck, auf einer Wiese, am Strand oder auf dem Balkon. Und natürlich in den Ferien. Wann hat man schon so viel Zeit zum Lesen? Der Sonne entgegen ist eine bunte Sammlung von Geschichten über die ewige Sehnsucht nach dem Süden, nach warmen Tagen an einsamen Stränden und wunderbar lauen Nächten zu zweit.

Für spannende Lektüre sorgen beliebte literarische Reisebegleiter aus aller Welt, wie Siegfried Lenz, José Saramago, Doris Lessing, Irene Dische, Peter Stamm, Judith Hermann, David Guterson, T. C. Boyle oder Benjamin Lebert.

Multi_Buch_SterbenslangBurkhard Rüth

„Sterbenslang“

emons, Taschenbuch, 10,90 €

Eine mysteriöse Mordserie erschüttert das Emsland, doch die Kommissare Altrogge und von Ritterswürden können zunächst keinerlei Verbindung zwischen den Opfern feststellen. Bis sich die beiden Täter selbst zu Wort melden. In einem verstörten „Tagebuch der Rache“ bekennen sie sich zu einem Feldzug gegen das korrupte deutsche Rechtssystem – und offenbaren die Namen weiterer Opfer. Ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

 

 

Multi_Buch_AlphabetKinder- Jugendbuch ab 12 Jahren:

Fleur Beals

„Am Ende des Alphabets“

Knesebeck, gebunden, 14,95 €

Ruby ist die gute Seele der Familie, sie hilft, wo sie kann, und stellt ihre eigenen Bedürfnisse zurück – Fußabtreter spielen nennt ihre Freundin Tia das. Und mit ihrer Lese- und Rechtschreibschwäche steht Ruby auch in der Schule oft in der letzten Reihe. Doch um ihr großes Ziel zu erreichen und mit dem Schüleraustausch nach Brasilien zu fahren, nimmt sie endlich all ihren Mut zusammen, zeigt Rückgrat, setzt ihre Talente ein und überwindet Widerstände. Danach ist für Ruby nichts mehr wie zuvor – auch nicht für ihre Familie. Ein lebhaft geschriebenes Buch voller Optimismus, das zeigt, dass man über die größten Hindernisse hinweg seine Träume erreichen kann. Mit nützlichen Adressen und Ansprechpartnern zu Legasthenie im Anhang.

 

 

 

Über den Autor