Buch-Tipps

Von Uta Fahrenkamp, Buch & Wein

Chris Kraus „Das kalte Blut“

diogenes, Hardcover, 32 €

Zwei Brüder aus Riga machen Karriere: erst in Nazideutschland, dann als Spione der jungen Bundesrepublik. Die Jüdin Ev ist mal des einen, mal des anderen Geliebte. In der leidenschaftlichen Ménage à trois tun sich moralische Abgründe auf, die zu abenteuerlichen politischen Verwicklungen führen. Das kalte Blut erzählt die Geschichte zweier deutschbaltischer Brüder im Strudel des 20. Jahrhunderts, ein Drama von Verrat und Selbstbetrug, das von Riga über Moskau, Berlin und München bis nach Tel Aviv führt. Die Geschichte der Solms ist auch die Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert: des Untergangs einer alten Welt und die Erstehung eines unheimlichen Phönix aus der Asche. Ein gewaltiger Familienroman, und mehr: Chris Kraus erzählt nach ausgiebigen Recherchen über die Biografi e seines eigenen Großvaters die fi ktive Geschichte der Familie Solm.

Über den Autor