Bombenstimmung beim Oktoberfest am Doktorsee

Waren es im letzten Jahr bei der ersten Veranstaltung noch rund 400 Gäste, fanden zum diesjährigen Oktoberfest über 800 Besucher den Weg zum Oktoberfest im beheizten Zelt am Doktorsee, und sie waren alle in bester Feierlaune.
   In seiner Begrüßungsrede zeigte sich Doktorseechef Uwe Deppe angesichts der super Besucherzahl hoch erfreut. Den anschließenden obligatorischen Fassanstich meisterte er souverän. Anschließend um 19.00 Uhr legte die Band Himmeltaler los und sofort herrschte Bombenstimmung. Die Tanzfläche war am gesamten Abend bis in die Nacht voll, und auch auf den Sitzbänken und Tischen wurde getanzt und geschunkelt. „Eine wahnsinnig super Kapelle, klasse Veranstaltung“, schwärmte Heino Wetzel.
Immer wieder mischte sich die Band unter das größtenteils in bayerischer Tracht gekleidete Publikum, obwohl eine Animation zum Mitfeiern eigentlich nicht nötig war, es wurde einfach kräftig abgefeiert! Von Rock, Pop bis hin zur bayerischen Musik – die Partyband hat nichts ausgelassen. Das Bier floss in Strömen, die Bedienungen hatten im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun.
Gegen 1.00 Uhr nachts endete die Gaudi mit einer Band, die so gut wie ohne Pause durchspielte und noch etliche Zugaben spielen musste – oder durfte? Und sogar der Sicherheitsdienst konnte einen entspannten Abend ohne negative Vorkommnisse genießen. Uwe Deppe zeigte sich angesichts des Riesenerfolges total begeistert und schaut schon jetzt positiv ins nächste Jahr: „Dann wollen wir mit über 1.000 Gästen wieder ein so grandioses Oktoberfest feiern.“

Über den Autor