Authentizität & Kuschelfaktor: Fußbodenbeläge, die sich sehen lassen können

Sie sind die Bühne für die attraktiven Wohnraumgestaltung: Fußbodenbeläge unterstreichen den persönlichen Stil und sorgen für Komfort und Wohlbefinden.

Auf der diesjährigen Domotex in Hannover präsentierten Hersteller und Designer die aktuell Trends der Fußbodengestaltung:

B&W_Fußbodentrends_Domotex_1

Vorwerk & Co. Teppichwerke (DE), Myrana/Kollektion Fascination

Weich, weicher, am weichsten: der neue Kuschelfaktor

Hochflor liegt bei den Teppichböden im Trend. Vorbei die Zeiten, in denen der textile Untergrund vor allem praktisch, robust und pflegeleicht sein musste: 2016 punktet Teppichboden mit streichelzarter Haptik und spannender Optik. Was früher als „shading“ verpönt war, ist heute begehrt. Bringen die Schattierungen, die durch unterschiedlichen Fall der längeren Fasern entstehen, doch attraktive Abwechslung ins Uni-Oberflächenbild.

Dieses verfügt zusätzlich häufig noch über einen seidigen Schimmer, der auch die sanfte Haptik glänzend unterstreicht. Dabei garantieren modernste Materialien gemeinsam mit einem leistungsstarken Staubsauger, dass der Einsatz der neuen Teppichböden dennoch zum entspannten Auftritt wird.

B&W_Fußbodentrends_Domotex_4

Gerko Parketindustrie BVBA (B), “DRIFTWOOD” COLLECTION, Hans Heyrick

Ganz authentisch: Holz wie frisch gesägt

Holz wird aufgrund seiner Natürlichkeit und Vielseitigkeit geliebt. Holzböden haben eine Fülle von Möglichkeiten, um ihre Optik zu variieren: Sie werden gefärbt und gebürstet, geölt und geräuchert und jede Technik erzeugt einen anderen effektvollen Auftritt.

Die neueste Facette im breit gefächerten Spektrum steht unter dem Oberbegriff „Authentizität“ und stellt Oberflächenbildern von makelloser Einheitlichkeit bewusst Varianten zur Seite, die durch naturbelassene Risse, Astlöcher, und Strukturen einen markanten Charakter bekommen. Neuartige Oberflächenbehandlungen lassen das Holz bei hohen Schutzeigenschaften wie unbehandelt oder frisch gesägt wirken. Massive Dielen erhalten in Handarbeit Struktur und Farbe im Treibholz-Look

Schneller, höher weiter: Rekordverdächtige Verlegung

Wer einen bestehenden Bodenbelag erneuern will, entscheidet sich umso zögerlicher, je höher der damit verbundene Handwerksaufwand ist. Entsprechendes Engagement verwenden die Hersteller darauf, Verlegern wie Heimwerkern mit komfortablen Systemen zur Hand zu gehen und so die „Nicht Betreten“-Spanne möglichst gering zu halten.

Auf die sanfte Tour: Natürliche Farben geben den Ton an

So weich wie das Material ist auch die Farbgebung. Bei den handgefertigten Teppichen spielen zarte Töne eine zentrale Rolle: Feine Non-Colours und Naturtöne entsprechen dem Zeitgeschmack – darin eingebettet sind Pastellfarben, wie Rosé, Hellblau und Mint. Pudrige Nuancen setzen in edlen Materialien wie Seide glänzende Akzente oder fügen sich zu kompletten Seidenteppichen. Bei den Mustern liegen sparsame Zitate klassischer Ornamente und Geometrie in allen Spielarten bis zu optischen Illusionen vorn. Kelims machen als erschwinglicher Einstieg in das Segment der handgefertigten Teppiche vor allem bei jungen Käufern Boden gut.

 

 

Über den Autor