Anekdoten aus unserer schönen Heimat: Erzählstunden „Historische Histörchen“

Am Donnerstag, 12. und Donnerstag, 26. Januar sowie am Donnerstag, 9. Februar erzählt Regionalhistoriker Uwe Kurt Stade jeweils als Matinee um 11.00 Uhr im „Regallädchen“, Klosterstr. 44 in Rinteln, kleine wahre Anekdoten aus der Geschichte und Gegenwart unserer schönen Heimat.

aktuell_histoerchen_uwe-kurt-stade_von_jens_rusch_2016„Haben nicht seit vielen, vielen Generationen Schamanen, Medizinmänner, Großväter und Großmütter Geschichten aus der Vergangenheit erzählt? So haben sie die heimatliche Identität verbreitet. Diese alte Tradition soll nun wiederbelebt werden“, kündigen der Regionalhistoriker und Angela Weeke vom Regallädchen an.

In den Erzählstunden erzählt Uwe Kurt Stade aus seinem über viele Jahre hinweg recherchierten, historischen Schatz „Erzählte Geschichte“ jeweils historische Histörchen aus Rinteln und seinen Ortsteilen. Die Besucher können sich auf kleine wahre Anekdoten aus der Geschichte und Gegenwart unserer schönen Heimat, in Prosa gefasst und humorvoll vorgetragen im Stil der „Alten“, freuen. Dazu kann ein zweiter morgendlicher Kaffee vor Ort bestellt werden.

Die Themen sind: „Rintelner Liebespaare der Vergangenheit“ (12.01.), „Vom „Plätzchen“ und anderen Kuriositäten“ (26.01.) und „Humorvolles um Kloster und Universität“ (09.02.).

Das Eintrittsgeld in Höhe von 3,- € ist bestimmt für das Ronald McDonald-Haus in Bad Oeynhausen; sie gelangen direkt vor Ort in das aufgestellte gläserne Spendenhäuschen.

Als Zuhause auf Zeit für die kleinen Patienten in der Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum wurde das Ronald McDonald Haus Bad Oeynhausen am 8. September 2001 eröffnet. Bis zu zwölf Familien mit schwer kranken Kindern können hier in wohnlicher Atmosphäre Unterkunft finden.

Über den Autor