Abflussrohr und Boomwhacker für „Wickie-Blues“

Bereits eine halbe Stunde vor Beginn des Weihnachtskonzerts des Gymnasium Ernestinum waren die Reihen in der St. Nikolai Kirche bis auf die letzten Plätze mit Eltern, Großeltern sowie Schülerinnen und Schülern gefüllt.

RB_Ernestinum_WeihnachtskonzertStellvertretend für Schulleiter Reinhold Lüthen eröffnete Sylvia Bohle das Weihnachtskonzert der verschiedenen musikalischen Formationen der Schule. Nach einem Orgeleinspiel von Martin Requardt gab es dann musikalische Darbietungen der Bläserklassen von Martin Requardt und Thomas Mehrens, die erst ein Jahr Erfahrung an ihren Instrumenten haben.

Die „Cajon-AG“ unter der Leitung von Sven Rundfeldt legte nach, dann sang der Abi-Chor und dabei überzeugte Solosängerin Tara Saberi zusätzlich mit ihrer Stimme. Ein Arrangement für Boomwhacker und Abflussrohr für den „Wickie-Blues“ hatte Sven Rundfeldt mit der Klasse 11/12 einstudiert und sie ernteten dafür jede Menge Applaus, genau wie die anderen Formationen des Gymnasiums, darunter zum Schluss die „Bigband“ unter der Leitung von Daniel Ellermann.

Über den Autor