65 Jahre Autohaus Wollmann: Kraftfahrzeug-Betrieb pflegt Traditionen

Jeden Kunden in allen Belangen rund ums Auto zufrieden zu stellen – das ist seit 65 Jahren das Ziel des Autohauses Wollmann in der Seetorstr. 16 in Rinteln.

GW_Autohaus Wollmann_65 JahreKraftfahrzeug-Betriebe mit komplett-Programm wie die Firma Wollmann in der Rintelner Südstadt mit ihrer Esso-Servicestation sind selten geworden. „Umso mehr ist es unser ehrgeiziges Ziel als eingesessenes Unternehmen, jeden Kunden in allen Belangen rund ums Auto zufrieden zu stellen“, sagt Inhaber Ulrich Wollmann. Benzinpreise ließen sich nicht beeinflussen, aber der Betrieb könne seinen guten Service ständig verbessern. So bietet das Autohaus Wollmann zum Beispiel Reifeneinlagerung, TÜV- und Dekra-Hauptabnahmen, Inspektionen aller Modelle und  Typen, Bring- und Holdienste sowie  Mietfahrzeuge der AVIS an

„Die Zeiten haben sich geändert und die neue Art der Kommunikation via Internet, Smartphone, Facebook und so weiter zwingen auch den heutigen modernen Kfz-Betrieb sich darauf einzustellen. Noch vor Jahren wurde das Fahrzeug vom Kunden zur Reparatur abgegeben. Heute jedoch sind viele schon sogenannte ,Google-Mechaniker‘, und denken, dass ihr Auto bereits instandgesetzt ist, indem eben mal ein Fehler ausgelesen wird“, bemerkt Ulrich Wollmann. Dass dies nicht der Fall ist, müsse der Werkstattmeister der Neuzeit erst vielen Kunden erklären. Die Fehlereingrenzung sei zwar möglich, danach jedoch beginne erst die wirkliche Suche nach der Ursache durch den Fachmann. Ulrich Wollmann weiß aus Erfahrung: „Für uns als moderner Kfz-Dienstleister ist es erforderlich, ständig in neue Technik zu investieren. In einer Zeit der Umstrukturierungen der Automobilindustrie ist es uns mit unseren Werkstattleistungen und dank der Treue unserer Kunden gelungen, den Betrieb inzwischen von 1951 bis 2016, somit 65 Jahre aufrechtzuerhalten und auszubauen.“ Dabei baut der Firmenchef auf Qualität, denn: „Wir sind nicht irgendwelche Schrauber, sondern ein Kfz-Meisterbetrieb mit geschultem Fachpersonal.“

Der Rintelner Unternehmer kommt zurück auf seine Firmenphilosophie: „Trotzdem erinnern wir uns immer wieder an die alten Werte. Jeder Kunde ist eine Persönlichkeit und möchte auch so mit seinem Fahrzeug betrachtet werden. In diesem Zusammenhang fühle er sich der Tradition seiner Branche verpflichtet und verweist auf die 80er Jahre, „als bei uns in Rinteln noch 25 Kfz-Betriebe für ihre Kunden zur Verfügung standen. Wer ist von denen denn heute noch da?“ Ein paar wenige!

Über den Autor